NRW-weite Aktion am 8. Mai, dem Weltrotkreuztag „Kein kalter Kaffee – Deutsches Rotes Kreuz“

Kostenlosen Kaffee für Pendler – das wird es am 8. Mai, dem Geburtstag von Rotkreuzbegründer Henry Dunant (8. Mai 1828 – 30.Oktober 1910) zum dritten Mal in Folge in NRW geben. Damit möchte das DRK auf die Idee und die Aufgaben des Roten Kreuzes aufmerksam machen. Unter dem Motto „Kein kalter Kaffee – Deutsches Rotes Kreuz“ werden am 8. Mai ehrenamtliche und hauptamtliche Rotkreuzler an 80 Standorten in NRW am frühen Morgen Passanten einen „Kaffee für unterwegs” überreichen.

In Münster wird der DRK-Kreisverband Münster die Kaffeeaktion am Harsewinkelplatz / Stubengasse durchführen, die Rotkreuzler vom DRK-Landesverband Westfalen-Lippe werden gegenüber vom Hauptbahnhof Kaffee für unterwegs verteilen. Zum Fototermin am 8. Mai 2015 um 8:30 Uhr u. a. mit der Vizepräsidentin des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe Nilgün Özel am Stand des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe gegenüber vom Hauptbahnhof (Berliner Platz) laden wir herzlich ein.

Hintergrund
Am 8. Mai 1828 wurde Rotkreuz-Begründer Henry Dunant geboren. Auf seine Initiative begann vor 152 Jahren die Geschichte der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Dunants Geburtstag wird alljährlich international als Weltrotkreuztag begangen.

DRK in NRW
Mit seinen über 520.000 Mitgliedern und ehrenamtlich Aktiven allein in NRW leistet das DRK wertvolle Dienste für den Zusammenhalt und das Wohlergehen der Menschen in unserem Land und auch im Ausland. Ob im Katastrophenschutz oder Rettungsdienst, in seinen Pflegeeinrichtungen und Beratungsstellen, mit seinen Hilfen für Flüchtlinge, den Angeboten für Kinder und Jugendliche oder dem Such- und dem Blutspendedienst – überall nimmt das Deutsche Rote Kreuz gesellschaftlich wichtige und notwendige Aufgaben wahr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.