Sieben Kämpfer , die auszogen um anderen das Fürchten zu lehren….

Heiß begehrte Münsinger Judoka bewähren sich in diversen Ligen als Fremdstarter.

Seit einigen Jahren verstärkt der ein oder andere Münsinger Judoka befreundete Vereine aus der Region. Doch in diesem Jahr hat die Zahl der Fremdstarter ihren vorläufigen Höhepunkt gefunden. Die Leistungen und Erfolge des JVAM haben sich nun auch weit über die Landesgrenzen Oberbayerns hinaus verbreitet. Durch diverse Sponsoren neu eingekleidet stellen sich mehr als 30 Kämpfer der Männermannschaft BLUE HORNETS den Aufgaben und Gegnern in der Bezirksliga. Teamchef Andreas Bauhofer peilt mit seinem Team den Aufstieg in die Landesliga an. Doch viele Mitglieder des Judoverein Ammerland Münsings nutzen auch ihr Zweitstartrecht um für andere Vereine auf die Matte zu gehen.
Alexander Bauhofer, der bereits im Jahre 2014 für Lenggries in der Landesliga an der Start gegangen ist und dort mit 12 Siegen erheblich zum Aufstieg in die Bayernliga gesorgt hatte, unterstützt auch weiterhin die Truppe vom Brauneck. Durch die souveränen Erfolge wurden auch Mannschaften aus der 2.Bundesliga auf den Geretsrieder Studenten aufmerksam. So ist es nicht verwunderlich, dass Bauhofer in 2015 die Mannschaft des TV Erlangen verstärken und dort einen Teamkollegen aus Münsing erhalten wird.. Magnus Chucholowski kämpft bereits seit einigen Jahren sehr erfolgreich für diverse fränkische Vereine und trägt mit seinem unnachahmlichen Kampfstil zu den Erfolgen von Erlangen und dem Bayernligisten Amberg bei.
Den Sprung in die Bayernliga haben auch die beiden Königsdorfer Brüder Andreas und Peter Will geschafft. Während Peter Will ebenfalls für Lenggries an den Start gehen und dort seine ersten Erfahrungen in der höheren Liga sammeln wird, ist sein älterer Bruder bereits ein Routinier und aufgrund seines kraftvollen und technisch sehenswertem Kampfstiles von den Gegnern respektiert und gefürchtet. Die vielen Siege, welche Andi Will in der Landesliga für Unterhaching im letzten Jahr eingefahren hat, konnten die Trainer des TSV Peiting überzeugen. Spektakulär könnte es bei dem Aufeinandertreffen der Teams Lenggries und Peiting werden, wenn sich dann die beiden Brüder gegenüberstehen, um Ihre Kräfte zu messen.
Doch auch knappe 120 km nördlich des Starnberger Sees , weiß man die Stärken der Münsinger Judoka seit vielen Jahren zu schätzen. Teamchef Andreas Bauhofer , der letztes Jahr den Landesligisten Unterhaching noch mit seinem Engagement vor dem Abstieg retten konnte, kämpft dieses Jahr für die Erfolgstruppe des ESV Ingolstadt. Große Ziele hat man sich in der Stadt an der Donau gesetzt. Durch einige namenhafte Verstärkungen möchte man den Aufstieg in die Bayernliga schaffen. Eine durchaus erreichbare Aufgabe, denn auch Matthias Pötzl , Kämpfer der Blue Hornets bis 90 kg , hat sich bereit erklärt die „ Coyotes aus Ingolstadt „ zu unterstützen. Der Elektrotechniker aus Geretsried glänzt besonders durch Trainingsfleiß auch abseits der Judomatten.
Der Jüngste im Bunde ist der erst 13- jährige Luis Schmidt. Als amtierender Bayerischer Meister durfte er sich bereits letzte Saison für den Erfolgsclub aus Gröbenzell beweisen. In einer langen Meisterschaftsserie der Vereine in der Altersklasse U 15 konnte Schmidt mit 10 Siegen dazu beitragen, dass die Titel Oberbayerischer Meister , dritter der südbayerischen und Bayerischen Meisterschaft nach Gröbenzell gingen. Dieses Jahr hat der traditionsreiche Bundesligist TSV Großhadern an die Tür geklopft und sich die Dienste des Ickinger Gymnasiasten für die Serie gesichert. Ein deutliches Zeichen, so Cheftrainer Alex Bauhofer, dass die leistungsorientierte Nachwuchsarbeit durch lizensierte Trainer des JVAM seit vielen Jahren Früchte trägt und somit dem Judosport in der Region und Bayern zu Gute kommt.
Weitere Informationen zu Wettkämpfen und Trainingsmöglichkeiten auch unter www.jvam.de oder facebook.com/JudoMuensing
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.