JVAM stellt Südbayerischer Meister und Vizemeisterin

Schmidt, Schaubmar, Bruderhofer und Bogenberger qualifizieren sich souverän für die Bayerischen Meisterschaften


Vier Judoka des traditionsreichen Judoverein Ammerland Münsing hatten sich aufgrund ihrer gezeigten Leistungen und Ergebnisse bei den OBB für die Südbayerischen Meisterschaften der U 15 qualifiziert. Bernhard Schaubmar und Luis Schmidt starteten bis 43kg in derselben Gewichtsklasse mit 16 weiteren Judoka. Bernhard knüpfte im ersten Kampf an die guten Leistungen der Oberbayrischen Meisterschaft an und gewann durch einen Hebel. Leider verlor er die beiden nächsten Kämpfe knapp, aber nicht chancenlos, und schied damit aus. Luis Schmidt dagegen dominierte das Feld und setzte sich sowohl im Stand als auch im Boden gegen seine Gegner souverän durch. Szenenapplaus erntete er im Halbfinale, als er einen kleinen Rückstand mit einem großen Wurf ausglich. An diesem Tag war er einfach nicht zu stoppen. Selbst im Finale ging der Kampf nicht über die volle Zeit und Luis gewann verdient und unangefochten den südbayerischen Meistertitel.
David Bogenberger hatte wie schon in der Vorwoche bis 50kg ein starkes Feld gegen sich. Obwohl er mit einer Niederlage startete, fand er dann doch zu seinem Rhythmus und legte zwei Siege vor. Er verlor zwar den vierten Kampf, erreichte aber dennoch durch seine Leistung den 5.Platz und qualifizierte sich damit für die bayerische Meisterschaft.
Die gleiche Platzierung erreichte Solveig Bruderhofer bei den Damen bis 48kg. Im ersten Duell fehlte es ihr noch an Durchschlagskraft und sie musste sich geschlagen geben. In den nächsten beiden Begegnungen kämpfte sie sich jedoch in das Turnier zurück und holte dabei einen Rückstand und eine unberechtigte Strafe auf. Leider wurden ihre Medaillenhoffnungen im nächsten Kampf zunichte gemacht, als sie auf einen Wurfansatz ausgekontert wurde. Ihr hart erkämpfter 5.Platz berechtigt die junge Kämpferin ebenfalls zur Teilnahme an der bayrischen Meisterschaft.
In Franziska Schaubmars Gewichtsklasse bis 57kg meldeten sich insgesamt 8 Judoka zum Wettkampf. Der erste Kampf ging für die Münsinger Starterin leider verloren, allerdings holte sie sich die beiden nächsten Siege sehr sicher. Dadurch erreichte die oberbayerische Meisterin das Halbfinale und setzt sich dort erfolgreich mit einem Ipponwurf durch. Das Turnier endete dann wie es begonnen hatte. Im Finale traf Schaubmar erneut auf ihre erste Gegnerin vom Bundesstützpunkt in Großhadern. Durch eine kleine Strafe ging Franziska diesmal sogar in Führung, letztlich unterlag sie aber noch durch eine technisch gute Innensichel. Mit der südbayerischen Vizemeisterschaft im Gepäck darf auch sie nächste Woche auf der Bayerischen Meisterschaft für den Judoverein Ammerland-Münsing antreten, der erneut seine gute Nachwuchsarbeit erfolgreich präsentierte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.