Internationales Pfingstturnier in Straßwalchen

  Straßwalchen (Österreich): Sporthalle |

Oberbayernkader nicht zu schlagen


Dieses Wochenende fand in Straßwalchen wieder das Internationale Pfingstturnier für die U14 und U16 statt.

Bei den Einzelwettbewerben am Samstag gingen 14 Kämpfer des Oberbayernkaders an den Start - 6 in der MU14 und 8 in der MU16. Im mit 6 Nationen (Österreich, Deutschland, Ungarn, Tschechien, Litauen und Griechenland) sehr starken Teilnehmerfeld konnte Kevin Miller vom TuS Traunreut den Glanzpunkt setzen. Kevin dominierte die Gewichtsklasse - 50 kg (MU14) und konnte im Finale den Oberösterreicher Fabian Stengg bereits nach wenigen Sekunden mit einem sehenswerten Ko-Uchi-Make-Komi mit Ippon werfen. Jeweils einen 2. Platz konnten sich Luis Schmidt (MU14, - 42 kg) vom JV Ammerland, Konstantin Filatov (MU14, - 46 kg) vom TuS Traunreut, Alejandro Wasner (MU14, - 55 kg) vom 1. SC Gröbenzell, Simon Häuserer (MU16, - 60 kg) vom TSV Peiting und Dimitrij Krist (MU16, - 73 kg) vom AC Bad Reichenhall erkämpfen. Komplettiert wurde das tolle Mannschaftergebnis durch die 3. Plätze von Lukas Kuttalek (MU14, - 34 kg) vom JC Achental, Michael Enzinger (MU16, - 66 kg) vom TSV Teisendorf, Julius Schweickert (MU16, - 66 kg) vom MTV Ingolstadt und Florian Ketterl (MU16, + 73 kg) von der DJK Eichstätt.

Am Sonntag fanden dann die Mannschaftswettbewerbe statt. Hier ging der Oberbayernkader mit einer Mannschaft in der Altersklasse MU14/MU16 kombiniert an den Start. Zwar waren dieses Jahr nun 5 Teams aus 3 Nationen vertreten, jedoch ermöglichte es das angewandte Poolsystem, das jede Mannschaft 4 Kämpfe machen konnte.

Gleich im ersten Kampf mussten wir gegen den starken Gastgeber von der JudoUnion Raika Flachgau antreten, welchen wir mit 5 : 3, Unterbewertung 50 : 30 gewinnen konnten. Die Punkte für Oberbayern holten dabei Luis Schmidt, Kilian Maier, der nach langer Verletzungspause den starken Severin Edmeier besiegen konnte, Simon Häuserer, Julius Schweickert und Dimitrij Krist.

In unserere zweiten Begegnung trafen wir auf den anderen österreichischen Vertreter, den UJC Mühlviertel. Nachdem in den ersten 5 Einzelkämpfen lediglich Kilian Maier punkten konnte, lagen wir bereits mit 1 : 4 zurück. Simon Häuserer konnte mit einem sehenswerten Wurf den Rückstand auf 2 : 4 verkürzen. Nachdem auch David Kuttalek gewann, musste die Entscheidung im Schwergewicht fallen. Florian Ketterl sicherte nach einem Yuko-Rückstand mit einem fulminanten Harai-Goshi den 4. Punkt und somit das Unentschieden (Unterbewertung 40 : 37 für Oberbayern). Somit war jedem klar, sollte auch Mühlviertel all seine anderen Begegnungen gewinnen, kam es auf die Unterbewertung an. Daher geben alle nochmal so richtig Gas.

Im dritten Kampf gegen die Kampfgemeinschaft DJK Ensdorf / TSV Großhadern führte Lukas Kuttalek bis kurz vor Schluß mit Yuko gegen David Sperlich. Leider musste Lukas nach einer kleine Unachtsamkeit den Kampf doch noch abgeben. Dann jedoch konnte sich Luis Schmidt gegen Paul Dimpfl durchsetzten. Kilian Maier brachte uns mit einem schönen Seoi-Nage gegen Luis Wodnitzki mit 2 : 1 in Führung. Diese konnte durch die Siege von Kevin Miller gegen Jakob Heinze und Jonas Bross gegen Fabian Kansy auf 4 : 1 ausgebaut werden. Simon Häuserer machte mit seinem Sieg gegen Mohammed Schwäbisch den 5. Punkt und somit "den Sack zu". Nach weiteren Siegen von Julius Schweickert (kampflos) und Florian Ketterl stand das Endergebnis von 7 : 1 (Unterbewertung 70 : 10) fest.

Dass dieses Ergebenis gegen den Ungarischen Vertreter von Atomerönü Paks noch zu toppen wäre, hätte wohl kaum jemand geglaubt. Aber auch den letzten Kampf konnte wir gewinnen und zwar mit 7 : 0 (62 : 0). Die Punkte für Oberbayern erzielten Lukas Kuttalek, Luis Schmidt, Kilian Maier, Kevin Miller, Peter Allram, David Kuttalek und Florian Ketterl. Simon Häuserer steuerte ein Unentschieden bei.

Die Unterbewertung hätte zum Sieg gereicht, was aber am Ende gar nicht mehr notwendig war, nachdem Mühlviertel einen weiteren Punkt gegen Flachgau abgegeben hatte.

Am Ende durften sich die Oberbayern über den Turniersieg, den Siegerpokal und die Goldmedaillen freuen!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.