Gelungene Verstärkung

Münsinger Judoka mit dem TSV Teisendorf auf Medaillenjagd



Die Titel Oberbayerischer Vereinsmeister und Bronzemedaillengewinner auf der Südbayerischen Meisterschaft der Altersklasse U15 konnten sich die beiden Judoka Bernhard Schaubmar und Luis Schmidt vom JVAM am Ende einer langen Turnierserie aufs Revers schreiben.
Bereits lange vor Beginn der Vereinsmeisterschaften U15 starteten die verantwortlichen Abteilungsleiter des TSV Teisendorf eine Anfrage an die erfolgreichen Kämpfer Schmidt und Schaubmar, um sich rechtzeitig die Dienste für die bevorstehenden Turniere zu sichern.
Bis zu drei Fremdstarter können die einzelnen Vereine in ihr Team einbinden, um so in acht Gewichtsklassen starten zu können. Die beiden Judoka vom Starnberger See waren sich der großen Verantwortung bewusst und zeigten im Laufe der Serie ihr gesamtes Repertoire.
Mit souveränen Siegen auf der Oberbayerischen Meisterschaft in Ingolstadt ging bereits der erste Titel ungeschlagen an den TSV Teisendorf und die beiden Münsinger. Auch bei den Wettkämpfen zur Südbayerischen Meisterschaft sicherten die erfahrenen Titeljäger Luis Schmidt und Bernhard Schaubmar mit ihrem Siegeswillen und technischen Verständnis dem traditionsreichen Club aus dem Chiemgau die Bronzemedaille. Durch diesen Triumph souverän qualifiziert und entsprechend hochmotiviert, machte sich das Team mit Ihren Betreuern auf zur Bayerischen Meisterschaft in Höchberg bei Würzburg. Mit starken Kämpfen und einer geschlossenen Mannschaftsleistung erkämpften sich die Oberbayern den Einzug ins Halbfinale. Hier wartete bereits der Südbayerische Meister und Titelfavorit TSV Abensberg auf die jungen Nachwuchsjudoka. Trotz engagierter Leistung und zielorientiertem Coaching musste sich der TSV Teisendorf deutlich dem späteren Turniersieger geschlagen geben. Im anschließenden Kampf um Platz drei war dem Team der kräftezehrende Kampftag deutlich anzumerken. Nach vielen hart umkämpften Begegnungen und einer knappen 4:3 Niederlage gegen die Truppe des Polizeivereins Königsbrunn, mussten die Oberbayern die Bayerischen Titelkämpfe auf Platz fünf beenden und verpassten somit erdenklich knapp die Qualifikation zur Süddeutschen Meisterschaft.
Thomas Fürst vom TSV Teisendorf war trotzdem sichtlich stolz auf die starke Performance seiner Mannschaft und bedankte sich bei den Vertretern des Judovereins Ammerland---Münsing für ihre überragende Unterstützung und Einsatz.
Coach Andreas Schaubmar vom JVAM resümierte die Meisterschaften wie folgt:“ Berni hat auf der südbayerischen Meisterschaft mit seinem entscheidenden Sieg im Kampf um Platz drei die Bronzemedaille gesichert und Luis hat während der gesamten Meisterschaftsserie all seine Kämpfe vorzeitig gewonnen. Ein deutliches Zeichen für die erfolgreiche Nachwuchsarbeit beim JVAM durch viele lizensierte und erfahrene Trainer. „
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.