Deutlicher als erwartet den Titel geholt

Münsinger Luis Schmidt wird mit dem TSV Großhadern Bayerischer Mannschaftsmeister

Neun Mannschaften aus ganz Bayern hatten die Reise in den Osten Münchens angetreten, um den begehrten Titel des bayerischen Vereinsmeisters U18 in sieben Gewichtsklassen auszukämpfen.
Als Lokalmatador war der TSV Großhadern am Start. Aufgrund seiner starken Saisonleistung wurde der erst 14-jährige Münsinger Luis Schmidt als Fremdstarter in der Gewichtsklasse bis 50 kg von den Erfolgstrainern aus Großhadern für diese Meisterschaftsserie angeheuert.
Das Losglück bescherte den Münchner Team gleich zu Beginn den Favoriten und mehrmaligen Europapokalsieger, sowie deutschen Serienmeister aus Abensberg. Mit viel taktischem Gespür und letzten Instruktionen schickte Coach Eric Rahn sein junges Team in das vorgezogene Finale.
Hochkonzentriert ging jeder einzelne Kämpfer an seine Leistungsgrenze und zur Überraschung der vielen Zuschauer konnte das Team von Abensberg mit 4:3 bezwungen werden.
Auch Luis Schmidt wusste seinen Trainer durch eine starke Performance zu überzeugen. Nach nur wenigen Sekunden hatte er den diesjährigen süddeutschen Meister Neuberger mit einer hohen Wertung auf die Matte befördert und dort am Boden endgültig fixiert.
Von dieser starken Leistung hochmotiviert war das TEAM aus Großhadern an diesem Tag von keiner Mannschaft zu stoppen und sicherte sich mit 5:2 gegen Jahn Nürnberg und einem weiteren 5:2 gegen die starken Franken vom Judo Club Lauf den Titel des Bayerischen Vereinsmeister U18 In bereits 14 Tagen stehen nun die süddeutschen Meisterschaften im Dojo des TSV Großhadern auf dem Programm. Wenn die Jungs wieder ihr volles Potential abrufen, dann werden wir auch hier ein Wörtchen bei der Medaillenvergabe mitreden können , so Coach Rahn freudestrahlend im Anschluss der Siegerehrung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.