Wechselt Mesut Özil im Winter zum FC Bayern - UPDATE

Kehrt Mesut Özil zurück in die Bundesliga? (Foto: de.freepik.com)

Im Sommer noch Weltmeister, in England momentan stark in der Kritik: Mesut Özil kostete den englischen Topclub FC Arsenal satte 50 Millionen Euro. Nach einem durchwachsenen ersten Jahr und schwachen Leistungen in der neuen Spielzeit, steht der Nationalspieler für viele auf dem Abstellgleis der Londoner. Aus England kommen nun Gerüchte, dass der FC Bayern München bereits ein Angebot abgegeben haben soll. Wird Özil demnächst beim FCB spielen?

Das letzte Spiel des FC Arsenal vor der Länderspielpause ging mit 0:2 gegen den Stadtrivalen FC Chelsea verloren. Dies könnte auch der vorerst letzte Auftritt von Mesut Özil im Trikot der Londoner gewesen sein. Denn der Spielmacher verletzte sich in der Partie nach einer wieder mal schwachen Vorstellung. Mit einem Außenbandriss im Knie fällt der 25-jährige bis zum Jahresende aus und dann startet das Transferfenster, in dem er angeblich vor einem Wechsel steht.

38 Millionen Euro im Gespräch

Der FC Bayern München hat mit Mario Götze einen der besten Spieler auf der Position des "10ers". Umso fragwürdiger sind daher die Behauptungen der englischen „Daily Mail“. So soll der Rekordmeister dem Vernehmen nach 38 Millionen Euro für die Dienste von Özil bieten, da dieser seinen Verein im Winter verlassen möchte und die „Gunners“ für Gespräche offen seien. Sollte dieser Transfer über die Bühne gehen, wäre es für Arsenal ein teures Missverständnis, denn im Sommer 2013 überwiesen die Engländer noch eine vereinsinterne Rekordsumme in Höhe von 50 Millionen Euro an Real Madrid.

Stellt sich Arsene Wenger vor einen möglichen Wechsel?

Wer Arsene Wenger, den Coach von Arsenal London kennt, weiß, dass ein Wechsel im Winter eher unwahrscheinlich ist. Seit 1996 ist Wenger nun Trainer der "Gunners" und seitdem gab es unter ihm kaum einen namhaften Verkauf im Winter. Vor Mesut Özils Verletzung nahm Wenger ihn sogar noch in Schutz vor der herrschenden Kritik in den Medien, indem er laut transfermarkt.de sagte: "Natürlich muss ich das Beste aus ihm herausholen, weil er viel Geld gekostet hat. Wenn ich das Talent erkenne, egal bei welchem Spieler, dann denke ich nur: ‚Wie kann ich das Beste aus ihm herausholen?‘ Das hat nichts mit der Ablösesumme zu tun."

Update: Mesut Özil dementiert

Mesut Özil höchstpersönlich schob den Gerüchten nun schnell einen Riegel vor, indem er auf seinem Twitter-Account folgendes schrieb: „Danke für die Unterstützung nach meiner Verletzung. Ich kehre so schnell wie möglich auf den Platz zurück, um Arsenal zu helfen. Jetzt und in Zukunft.“ Der noch bis 2018 bei den Londonern unter Vertrag stehende Özil, verdeutlichte seine Haltung durch den Hashtag #MiaSanArsenal in Anlehnung an den Bayern-Spruch „mia san mia“.

Damit sind die Spekulationen um einen Wechsel von Mesut Özil zum deutschen Rekordmeister zunächst auf Eis gelegt und der Spielmacher kann sich nun voll und ganz auf seine Genesung konzentrieren. Hier finden Sie weitere Transfergerüchte aus der Bundesliga.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.