UPDATE: James Rodriguez heißer Kandidat beim FC Bayern

Wechselt James Rodriguez zu Bayern München? (Foto: Danilo Borges/copa2014.gov.br, CC BY 3.0 br)
 
Bekommt Jerome Boateng bald einen neuen Mannschaftskollegen? (Foto: de.freepik.com)

Wechselt der Real Madrid-Star James Rodriguez doch noch zu Bayern München? Laut neuesten Medienberichten aus Italien und Spanien sollen die Bayern rund um Coach Carlo Ancelotti erneut ernst machen. Nun scheint auch Real Madrid bereit zu sein, den Mittelfeldspieler ziehen zu lassen.

Ist der Transfer von Real Madrids James Rodriguez zum FC Bayern München bereits fix? Bereits im Mai 2016 wurde berichtet, dass der kolumbianische Nationalspieler mit einem Transfer zum FCB liebäugele. Der Vater des 24-Jährigen äußerte immer wieder, dass sein Sohn den Wechsel zu den Königlichen nach der WM 2014 bereue und er sich in Madrid nicht mehr wohlfühle. Laut neuesten Medienberichten spielt Rodriguez bei den "Königlichen" und dessen Trainer Zinedine Zidane nun endgültig keine Rolle mehr. Nutzt Ancelotti das Momentum und lotst seinen Wunschspieler zu den Bayern?

Unter Ancelotti blühte James Rodriguez auf

Der Stern des Kolumbianers ging bei der Weltmeisterschaft in Brasilien auf. Damals wurde er mit sechs Toren sogar WM-Torschützenkönig. Anschließend jagten weltweit die Topclubs den Mittelfeldspieler, der sich letztendlich für Real Madrid entschied und für 80 Millionen Euro in der Primera Division wechselte. Damaliger Trainer der Königlichen: kein geringer als Carlo Ancelotti. Unter dem Italiener lief es für James richtig gut. In 46 Einsätzen in der Saison 2014/15 kam er wettbewerbsübergreifend auf 17 Tore und 18 Assists. Auch die aktuelle Spielzeit begann für den Nationalspieler vielversprechend.

Trendwende unter Zinedine Zidane

Während es der Edeltechniker unter Rafael Benitez noch auf 24 Pflichtspieleinsätze brachte, in denen er sechs Treffer selbst erzielte und acht weitere vorbereitete, ist seit dem Trainerwechsel am Jahresanfang bei Real der Wurm drin. Unter dem neuen Coach saß Rodriguez meist nur auf der Bank bzw. sogar auf der Tribüne. Gut möglich also, dass er zu seinem alten Trainer Ancelotti "flüchten" möchte, der auf ihn gesetzt hat. Wie die "TZ" nun berichtet, sei Real Madrid nun endgültig bereit, den offensiven Mittelfeldspieler für eine Ablösesumme von 75 Millionen Euro abzugeben. Neben dem deutschen Rekordmeister sollen jedoch auch Juventus Turin, FC Chelsea und Arsenal London am Kolumbianer interessiert sein. Ob Carlo Ancelotti und der FC Bayern das Rennen machen werden, bleibt abzuwarten.

UPDATE vom 18.08.2016:

Real Madrids Trainer Zinedine Zidane äußerte sich nun erstmals zu den Transfergerüchten um James Rodriguez und betonte, dass er diesen auf gar keinen Fall ziehen lassen werde. "James wird bleiben. Ihr fragt mich immer das Gleiche und ich werde immer das Gleiche antworten", so Zidane laut sport1.de am Rande eines Testspiels am gestrigen Abend. Damit scheint der Wechsel des Kolumbianer zum FC Bayern zumindest für den Sommer vom Tische zu sein. Man darf gespannt sein, ob Uli Hoeneß als möglicher neuer alter Bayern-Präsident die Transferbemühungen um James in der Winterpause noch einmal intensivieren wird.

Folgende Artikel könnten ebenfalls interessant sein:
VfL Wolfsburg statt BVB: Mario Gomez wechselt zu Wölfen - UPDATE
S04-Manager Christian Heidel bei Paris und Barcelona auf Shopping-Tour?
Transfernews: FC Bayern München ist an französischem Nationalspieler interessiert
Transfernews: Wechselt Laurent Koscielny zum FC Bayern?

Hier gibt es aktuelle Transfernews aus der Bundesliga in der Übersicht.

Schau doch auf meiner Facebook-Seite vorbei: https://www.facebook.com/transfers.kurioses.news/

Embed from Getty Images

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
7
Simon S aus München | 21.04.2016 | 16:33  
6
Miroo Stan aus München | 28.10.2016 | 10:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.