Mehdi Benatia bleibt beim FC Bayern München

Pep Guardiola auf der Suche nach Verstärkungen. (Foto: tpower1978 via flickr.com / CC by SA 2.0)

Mehrere internationale Topklubs haben sich zuletzt um die Dienste von Mehdi Benatia bemüht. Nun nahm der Marokkaner selbst Stellung zu den Wechselgerüchten und stellte klar, dass seine Zukunft beim FC Bayern München liegt.

Mehdi Benatia war vielen kein Begriff vor seinem Wechsel zum FC Bayern München. Dabei zählte der damalige Verteidiger des AS Rom zu einem der besten Innenverteidiger Italiens und wurde von mehreren Spitzenvereinen umworben. Letztendlich bekam jedoch der FCB den Zuschlag für 28 Millionen Euro. In seiner ersten Saison bei den Münchnern brachte er es aus Verletzungsgründen nur auf 24 Pflichtspiele, in denen er noch nicht sein volles Potenzial abrufen konnte. Zuletzt wurde er deshalb mit einigen europäischen Topklubs in Verbindung gesetzt.

Benatia fühlt sich wohl beim FCB

Ich fühle mich wohl bei Bayern. Es ist ein großer Klub und ich habe noch vier Jahre Vertrag. Juve und Real, das schmeichelt jedem Spieler. Aber ich bin bei einem großen Klub“, so der 28-Jährige. Er will sich vielmehr beim deutschen Rekordmeister etablieren wie er verrät: „Mein Hauptziel ist es, 35 bis 40 Spiele zu machen.“ Gerüchten zu Folge hieß es, dass es einen Tausch zwischen Bayern und Real Madrid geben würde, bei welchem Sergio Ramos nach München und Benatia nach Madrid wechselt. Daraus wird aber nichts, denn der Innenverteidiger hat wohl nicht vor, die bayrische Landeshauptstadt so schnell wieder zu verlassen.

Hier geht es zu weiteren Wechselspekulationen der Bundesliga.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.