FC Fasanerie Nord gewinnt den Hapa-Cup des TSV Allach 09

Die F3-Junioren mit dem Trainerteam Markus, Christian und Marco
Was am Sonntag den 19.07.2015 beim diesjährigen 2. Hapa-Cup des TSV Allach 09 passiert ist, kann man als hervorragende Teamleistung beschreiben. Ein Starterfeld von 16 Teams, die um diesen Pokal antraten, ein Titelverteidiger der den Pokal wieder mit nach Hause nehmen wollte, viele starke Mannschaften und der FC Fasanerie Nord mit seiner Mannschaft vom Jahrgang 2007 mitten drin im Geschehen.

Gruppenphase:

Nach einem starken Beginn gegen den ersten Gegner Wolfratshausen, gewonnen mit 2:0, war sichtbar, dass unsere Spieler richtig gut motiviert waren, heute etwas Großes zu erreichen. Es folgte ein schönes Spiel gegen den ASV Dachau, in dem unsere Kicker viele Kombinationen ausspielen konnten und so mit einem 5:0 das Spiel beendeten. Bei solchen Turnieren ist es dann auch eine zusätzliche Motivation, wenn man dann noch gegen den Titelverteidiger, den Kirchheimer SC, spielen darf. Nach einem starken Spiel mussten wir uns allerdings unglücklich mit 0:1 geschlagen geben, hatten aber das Viertelfinale erreicht.

Viertel- & Halbfinale:

Dort stand uns eine starke Mannschaft aus Untermenzing gegenüber. Das Spiel war über weite Strecken offen, bis wir nach einer wunderschönen Ecke und einem Traumtor in Führung gingen. Danach war es an unseren Jungs, diese doch sehr knappe 1:0 Führung über die Zeit zu spielen. Das ist ihnen aber wunderbar gelungen. Im Halbfinale haben wir dann unsere zweite Chance bekommen, gegen den Kirchheimer SC zu spielen. Nach dem Gruppenspiel waren unsere Spieler relativ leicht zu motivieren. Da muss man als Trainer meist nur wenig machen. Und wie es dann im Fußball passiert, haben wir mit einem 1:0 den Titelverteidiger aus dem Rennen um den diesjährigen Hapa-Cup geschossen.

Finale:

Im Finale stand uns das sehr starke Team vom FC Olympiadorf/Concordia gegenüber. Diese gingen auch sehr schnell mit 0:1 in Führung. Doch da war es wieder, dieses „Wir-Gefühl". Alle auf und neben dem Feld haben das Team motiviert weiterzukämpfen. Am Ende sprang ein 1:1 heraus. Das Spiel war sehr schön mit anzuschauen. Dribblings, Pässe, Schüsse, Kombinationsspiel und ein sehr fairer Umgang von beiden Teams haben aus diesem Finale ein wunderschönes F-Junioren-Spiel gemacht. Allerdings gewinnt man mit einem 1:1 kein Finale und so ging es in das 9-Meter-Schießen. Hier spricht man normal von Glück und Pech und dieses Mal hatten wir das Glück auf unserer Seite. Gewonnen mit 6:5 Toren (Gesamtergebnis) kann sich der Jahrgang 2007 dieses Jahr über den Gewinn des 2. Hapa-Cups freuen.

Nächstes Jahr heißt es dann, als Titelverteidiger anzutreten und im besten Fall, den Titel zu verteidigen. Aber diese Geschichte wird erst noch geschrieben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.