FC Bayern: Unzufriedener Mario Götze vor Absprung zu Arsenal London?

Es hätte die Saison des Mario Götze bei Bayern München werden können. Im Sommer 2014 kehrte der 22-Jährige als Weltmeister-Macher aus Brasilien zurück. Nicht mal ein Jahr später ist Ernüchterung eingekehrt und Götze ist nurmehr Lückenfüller bei den Bayern. Nun klopft der FC Arsenal in München an. Wird "Super Mario" nach London wechseln?

Viele Experten prophezeiten Mario Götze nach der WM 2014 eine Sahne-Saison beim FCB. Bayern-Trainer Pep Guardiola schwärmte unlängst vom 22-Jährigen. Er habe noch nie einen besseren Profi trainiert. Komisch nur, dass Götze beim FC Bayern dann nur so wenig Einsatzzeiten erhält. Die meiste Zeit schmort der Edeltechniker auf der Ersatzbank. Und wenn er dann mal seine Chance bekommt, weiß der Nationalspieler nicht zu überzeugen. Dafür musste er zuletzt harsche Kritik einstecken.

Hat Mario Götze genug von München?

Wie transfermarkt.de hat der FC Arsenal sein Interesse an Mario Götze bekundet und sei sogar bereit, die fällige Ablösesumme von bis zu 41 Millionen Euro nach München zu überweisen. Vielleicht ist der 22-jährige Offensivspieler einem Wechsel nach England mittlerweile auch gar nicht mehr abgeneigt. Seine Kritiker in der bayerischen Hauptstadt werden immer lauter. Möglicherweise hat Götze genug davon und spekuliert mit einem Transfer. Auf der anderen Seite ist es völlig normal, dass so ein junger Spieler sich auch mal in einem Tief befindet. Ob Bayern München an Mario Götze festhalten will, wird sich im Sommer zeigen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.