Bundesliga: FC Bayern München gegen Eintracht Frankfurt - Vorbericht und Aufstellungen

Philipp Lahm will gegen Eintracht Frankfurt drei Punkte (Foto: de.freepik.com)
 
Thomas Müller kann noch die Torjägerkanone holen (Foto: de.freepik.com)

Gelingt Eintracht Frankfurt die Sensation gegen den FC Bayern München? Am 28. Spieltag der Bundesliga treffen die beiden Mannschaften aufeinander. Im Hinspiel trennten sich beide Teams am Ende überraschend 0:0. Gelingt den Frankfurtern in München wieder eine Überraschung oder reißt der FC Bayern seinen Ex-Spieler Niko Kovac mit seiner SGE weiter in den Abstiegssumpf?

Macht der FC Bayern München am Samstag einen entscheidenden Schritt hin zur nächsten deutschen Meisterschaft? Am 28. Bundesliga-Spieltag empfängt der deutsche Rekordmeister die akut abstiegsbedrohte Frankfurter Eintracht. Die Bilanz spricht zumindest für die Bayern: In acht der letzten neun Begegnungen gegen die Hessen gingen die Münchner als Sieger vom Platz. Zudem kassierte der FCB seit sieben Spielen kein Gegentor mehr gegen die Frankfurter. Die Bilanz trübt nur das Hinspiel, als sich die SGE mit einer wahren Mauertaktik ein 0 zu 0 erkämpfte und somit einen Punkt abluchsen konnte.

Steht Mario Götze in der FCB-Startelf?

Das soll dieses Mal nicht passieren. Ein Sieg ist für Trainer Pep Guardiola Pflicht, schließlich würde sich damit der Vorsprung auf Borussia Dortmund vorübergehend wieder auf acht Punkte erhöhen. Vor der Begegnung ist für viele Fans der Bayern wohl eine Frage ganz besonders interessant: Steht Mario Götze nach seinem überzeugenden Auftritt im Länderspiel gegen Italien in der Startelf? Sein Vereinscoach reagiert ausweichend: “Ich habe großen Respekt für Mario Götze. Ich freue mich über sein Tor. Ich kenne ihn gut. Wenn er gut spielt, dann geht es ihm gut. Aber ich wechsele meine Meinung über ihn nicht so schnell.”

Frankfurt ist das auswärtsschwächste Team

Wesentlich größere Sorgen als der FC Bayern München hat dagegen Eintracht Frankfurt. Der Verein ist akut abstiegsbedroht, steht aktuell auf Tabellenplatz 17. Da ist wohl Punkten in jedem der kommenden sieben Spiele Pflicht. Allerdings geht es nun als das auswärtsschwächste Team der Bundesliga zu den großen Münchnern. Trainer Niko Kovac, der die Mannschaft vor zwei Spieltagen von Armin Veh übernommen hat, gibt sich dennoch zuversichtlich: “Wir fahren dorthin und wollen überraschen”, so der Fußballlehrer im Gespräch mit dem Fußball-Magazin Kicker.

Eintracht-Trainer Kovac kehrt in die alte Heimat zurück

Für Kovac ist es eine Rückkehr an eine alte Wirkungsstätte. In 34 Bundesliga- und sechs Champions-League-Spielen lief er für die Bayern auf. 2003 wurde er mit ihnen deutscher Meister. Ob er auf diese glorreiche Vergangenheit jetzt Rücksicht nehmen wird, wenn er als Eintracht-Trainer zurückkommt, ist eher fraglich. Steht er doch mit seinem Team unter gehörigen Druck. Punkte und Tore müssen her, auch wenn Toptorjäger Alexander Meier immer noch wegen einer Knieverletzung fehlt. Ein Unentschieden wäre für Eintracht Frankfurt schon ein großer Erfolg. Für den FC Bayern München hingegen ein Rückschlag im Titelrennen. Wie’s ausgeht, erfahren wir dann am Samstag. Anpfiff ist um 15.30 Uhr.

Informationen zum Spiel

Anpfiff: Samstag 15.30 Uhr MEZ
Stadion: Allianz Arena, München
Schiedsrichter: Florian Meyer (Burgdorf)

Voraussichtliche Aufstellungen

FC Bayern München: Manuel Neuer - Philipp Lahm, Joshua Kimmich, David Alaba, Juan Bernat - Xabi Alonso - Kingsley Coman, Thomas Müller, Thiago, Franck Ribery - Robert Lewandowski

Eintracht Frankfurt: Lukas Hradecky - Timothy Chandler, Carlos Zambrano, Marco Russ, Constant Djakpa - Makoto Hasebe, Marc Stendera - Stefan Aigner, Szabolcs Huszti, Änis Ben-Hatira - Haris Seferovic
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.