Bastian Schweinsteiger heute noch zu Manchester United?

"Fußballgott" Bastian Schweinsteiger im Dress des FC Bayern Münchens. (Foto: de.freepik.com)

Bastian Schweinsteiger ist seines Zeichens eine Identifikationsfigur beim FC Bayern München. Doch momentan ist seine Zukunft, hinsichtlich seines Vertrags bis 2016, noch ungeklärt. Das Interesse vom englischen Spitzenklub Manchester United scheint ihn ins Grübeln zu bringen.

Er kam als Jugendspieler zu den Profis des FC Bayern München und zollte damals noch großen Respekt vor damaligen Stars wie Oliver Kahn. Heute ist Bastian Schweinstieger achtmaliger deutscher Meister, Champions League-Sieger, Weltmeister und selbst eine Ikone beim FCB. Mit seinen 30 Jahren hat der Mittelfeldstratege so gut wie alles als Fußballer erreicht. Jetzt wo er auf seine letzten Jahre im Profifußball zugeht ist seine Zukunft allerdings völlig offen. Sein Vertrag beim Rekordmeister läuft 2016 aus, hinzu kommt, dass die Münchner auf seiner Position ohnehin mit Weltklasse-Spielern überbesetzt sind. Gerne verpflichten würde ihn Manchester United, worüber „Schweini“ sich anscheinend ernsthafte Gedanken machen soll.

Rummenigge heizt Gerüchte an

Bayerns-Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge sorgte nun nämlich für neue Spekulationen, denn am vergangenen Donnerstag verriet er folgendes: „Ich habe im Gespräch mit ihm herausgehört, dass ihm das Angebot aus England schmeichelt." Diese Aussage passt auch dazu, dass es bisher vom Blondschopf kein echtes Bekenntnis gab und auch der FCB über eine mögliche Verlängerung schweigt. Ist nach exakt 500 Pflichtspielen für den FC Bayern tatsächlich Schluss für Bastian Schweinsteiger oder handelt es sich nur um wilde Gerüchte um seine Person?

UPDATE vom 10.07.2015

Der Wechsel von Bastian Schweinsteiger könnte nun schneller über die Bühne gehen als erwartet. Der Weltmeister kehrt heute aus seinem Urlaub zurück und wird dann mit den Verantwortlichen des FCB über seine Zukunft sprechen. Dabei ist es gut möglich, dass bereits heute die Entscheidung fällt, ob der 30-jährige den Verein verlässt. Den morgen steht die Teampräsentation der Münchner an, bei der es für die Bayern keinen Sinn macht einen Spieler vorzustellen, der schon bald wechselt. Auch Manchester United würde einen schnellen Transfer begrüßen, da die Engländer am kommenden Montag ins USA-Trainingslager reisen. Heute könnte es also zum Ende der Schweinsteiger-Ära beim Rekordmeister kommen.

Die neuesten Transfer-News gibt es hier.

View image | gettyimages.com
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.