Personalvermittlung – sinnvoll oder Geldverschwendung?

So gut wie jede Leistung kann heutzutage ausgelagert werden. Für Marketingmaßnahmen kann in jedem Teilbereich eine eigene Agentur gefunden werden und auch Logistikfragen müssen längst nicht mehr im Unternehmen selbst gelöst werden. So auch die Personalbeschaffung. Sogenannte Personalvermittler versprechen den passenden Kandidaten für eine vakante Stelle zu finden. Alleine den weltweiten Umsatz im Bereich ‚Personaldienstleistung’ der letzten Jahre zeigt, dass immer mehr Unternehmen zur Auslagerung solcher Dienste tendieren. So konnte der Umsatz um über 8% von 2012 auf 2013 gesteigert werden, was einen weltweiten Gesamtumsatz von über 10 Milliarden Euro 2013 betrug. Doch Trend hin oder her - lohnt sich die Auslagerung dieser Dienstleistung überhaupt? Und sind Personaldienstleister wirklich kompetent? Was macht einen guten Personalvermittler aus? All das und noch vieles mehr wird in diesem Artikel geklärt.

Was machen Personalvermittler überhaupt?

Wie der Name schon sagt vermittelt ein Personalvermittler Personal. Dabei übernimmt er für den Arbeitgeber, der ihn engagiert, auf Wunsch den kompletten Bewerbungsprozess. Von der Akquirierung der Vakanz bis hin zur Durchführung erster Vorgespräche, sucht der Personalvermittlung einen oder mehrere Kandidaten, die er dann dem Auftraggeber in einem weiteren Bewerbungsgespräch präsentiert. Hat der Personalvermittler den Geschmack des Arbeitgebers getroffen und es kommt ein Vertragsabschluss zustande, erhält der Personalvermittler vom ausgehandelten Bruttojahresgehalt eine Provision, die i.d.R. zwischen 10-30% liegt, je nach Schwierigkeitsgrad der Stellenbesetzung (ein CEO eines Großkonzerns ist z.B. außerordentlich schwer optimal zu besetzen, weshalb eine höhere Provision verlangt wird).

Wer profitiert von Personalvermittlern?

Kleine Unternehmen haben meist kein Budget um einen Personalvermittler einzusetzen. Große Unternehmen haben hingegen meist ein mehrköpfiges HR-Team intern, wo sich mehrere Recruiter um den normalen Personalbedarf kümmern. Erst bei schwierigen Personalfragen (z.B. die Suche nach einem neuen Abteilungsleiter) setzen auch größere Unternehmen oft auf die Expertise eines guten Personalberaters. Am meisten profitieren aber wohl mittelständische Unternehmen von den Personaldienstleistungen. Sie verfügen einerseits meist nicht über eine große Personalabteilung. Oft wird diese Stelle von einem Personaler besetzt, der nicht speziell auf Recruting spezialisiert ist. Andererseits besitzen sie i.d.R. das notwendige Budget um den Service in Anspruch nehmen zu können.

Was sollte ein guter Personalvermittler drauf haben?

Das A und O für einen guten Personalvermittler sind natürlich die umfassenden Kenntnisse der Abläufe im Personalbereich. Vor allem im Thema ‚Recruting’ sollte ein Personalvermittler fit sein und immer auf dem neusten Stand bleiben. Mit den neuen Medien haben sich nicht nur in den letzten Jahren schon einige Abläufe bei der Personalbewerbung und –beschaffung geändert, sondern ist auch weiterhin mit Entwicklung in Richtung der digitalen Welt zu rechnen. Eine weitere Kerndisziplin für den Wissensstand der Vermittler stellt auch das Personalrecht dar. Da sie teilweise eng in den Vertragsverhandlungen involviert werden, sollten die Vermittler stets über die aktuelle Rechtslage genau Bescheid wissen.

Soviel zunächst zu den Kernkompetenzen, die wirklich jeder, der sich Personalvermittler nennt, mit sich bringen sollte. Um nun wirklich beurteilen zu können, welcher Berater empfehlenswert ist und wer doch eher den Mund zu voll nimmt, sollte die Spezialisierung des Personalvermittlers unter die Lupe genommen werden. Von Vermittlern, die ohne Spezialgebiet, jeden Job perfekt zu besetzen versprechen, ist stets abzuraten. Ein guter Personalvermittler ist an einer spitzen Zielgruppe zu erkennen. Im besten Fall sollte der Personalvermittler nämlich selbst schon in dem Job tätig gewesen sein, den er zu vermitteln verspricht. So z.B. Personalvermittlerin Monika Leitfaden, die sich nach langjähriger Berufserfahrung auf die Personalvermittlung Münchner Assistenz-Kräfte spezialisiert hat. Nur bei eigener Berufserfahrung im zu vermittelnden Bereich kann ein Personalvermittler wirklich zu 100% wissen, welche Anforderungen auf den zukünftigen Arbeitnehmer zukommen und was potentielle Kandidaten im Petto haben sollten um diesen Anforderungen gerecht zu werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12
Marie Laris aus München | 11.08.2016 | 15:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.