Griechen sind gar nicht faul - Arme Leute sind fleißiger als Reiche

Der alte Mann und sein Brot - Die Griechen sind gar nicht so faul ... (Foto: Wikicommons / Sluijs)
- Studie -

"Arbeit bringt Brot, Faulenzen Hungersnot" - eröffnet ein Autor der Frankfurter Rundschau seinen Kommentar zum Thema "Arme" und "Reiche". Demnach stimme das Bild vom "faulen Südländer" nicht wirklich, das will eine Studie nun herausgefunden haben.

Demzufolge verbringen die Menschen in ärmeren Ländern mehr Zeit mit der Hausarbeit, weil es ihnen an technischem Gerät fehle. Wer keine Waschmaschine hat, muss eben per Hand waschen. Deshalb werde in armen Ländern auch mehr gearbeitet als vergleichsweise in Deutschland.

Zudem müssen in einigen Ländern arme Menschen für weniger Lohn mehr arbeiten als vergleichsweise in reichen Ländern wie Deutschland. Herausgefunden haben das der US-Professor Alexander Bick zusammen mit David Lagakos von der Universität San Diego. Auch die Uni Frankfurt hat daran mitgewirkt.

Quelle: http://www.fr-online.de/wirtschaft/wohlstandsunter...

Foto: Wikicommons / Sluijs
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
1.850
Wolfgang H. Zerulla aus Burgwedel | 15.06.2016 | 23:29  
54.278
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.06.2016 | 11:14  
1.850
Wolfgang H. Zerulla aus Burgwedel | 16.06.2016 | 13:55  
54.278
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 17.06.2016 | 00:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.