Caritas alarmiert: Kaum Sozialhilfe für EU-Ausländer - Rechte von EU-Ausländern beschnitten

Asylbewerberunterkunft in Gauting (Bayern, Deutschland) (Foto: Wikicommons / Bohnenstengel)
Eine deutschlandweite Umfrage unter mehr als 80 Caritas-Stationen ergab, dass EU-Bürger, die in Deutschland leben und Sozialleistungen beantragen, sehr oft ohne Prüfung ihrer Ansprüche vom Sozialamt und vom Jobcenter abgelehnt werden.

Demnach berichten 63 Prozent der befragten Einrichtungen, dass den in Deutschland lebenden EU-Bürgern vorallem Sozialhilfe, sowie Obdachlosen- und Wohnungslosenhilfe verweigert werde. Auch bei der Gewährung von Kindergeld und der Beratung von schwangeren Frauen gäbe es Defizite, so die Studie.

Dabei seien die Entscheidungen der Sozialbehörden oftmals "nicht rechtskonform", so der Bericht.

Quelle: http://www.domradio.de/themen/caritas/2016-05-11/c...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
54.750
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.05.2016 | 16:24  
54.750
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 14.05.2016 | 01:12  
54.750
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 14.05.2016 | 15:55  
54.750
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 14.05.2016 | 16:13  
54.750
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 14.05.2016 | 16:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.