Waldeinladung

Acryl: 20138166-Abendblick-Bank-Frau-Mann(c)BrigitteObermaier-jpg.jpg
.
.
Waldeinladung
(C) Brigitte Obermaier, 13.10.2013

I wohne in der Stadt, da ist es schön warm.
Höre die Geräusche die sie halt hat.
Wandere gerne hinaus in die Natur.
Ich mag das Natürliche und die Ruh.

Ich bin ein Mal weg auf dem Weg.
Irgendwohin wo der Wind mich weht.
Durch grüne Wiesn stapfen knie-tief.
Sehe im Bach schwimmen die Fisch.

Und Ich sehe den Wald vor mi stehen.
Auf den geh ich wirklich gerne zu.
Die Ruhe genießen, wo der Uhu wohnt.
Auf'n Baumstamm am Waldrand ausruh'n.

Jetz frag ich dich, was wär dies ohne Wald.
Liegt überall wie ein Ruhekissen da.
Der atmet und bringt den Sauerstoff.
I suche die Verzauberung und hoff.

I sehe das Reh und die Fledermaus flieg'n.
Suche mir Beeren und lausche dem Wind.
I finde Schwammerl am Waldboden.
Im Wald bin ich frei und lass mich einladen.


Bild:
20138166-Abendblick-Bank-Frau-Mann(c)BrigitteObermaier-jpg.jpg


Gedicht, Zauberblume, München, Baum, Waldeinladung, Obermaier2013, Geräusche, Wald, Baumstamm, Waldrand, Waldboden, Sauerstoff, Ruhekissen. Abendblick, Acrylmalerei,
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
26.179
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 16.10.2013 | 12:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.