Eisiges Ehepaar allein mit Schweinen im Forstenrieder Park

Eisiges Ehepaar im Forstenrieder Park
München: Forstenrieder Park | Den Mann hatte jemand schon ganz schön in der Mangel gehabt. Mehrere Schneebomben haben ihn getroffen, eine davon auch am Kopf. Seither fehlt ihm ein Ohr. Auch die meisten Zähne hat er verloren – sie hängen im Eis seines Oberkörpers fest.
Weitere Wunden hat der eisige Brustpanzer verhindern können, denn zur Waffe hat der Mann nicht gegriffen.
Die Frau hat man mehr oder weniger verschont – außer, dass vielleicht ein frei im Park herumlaufendes hungriges wildes Schwein an ihrem Rock gekratzt hat.
Alles in allem sind die beiden noch sehr gut erhalten. Sie stehen im Schatten am Waldrand und wenn die Sonne sie des Nachmittags doch noch kurz erwischt, hat sie nicht mehr so viel Kraft, als dass sie dem Paar noch etwas anhaben könnte.
Die beiden freuen sich schon auf ihre Wellnessnacht bei ordentlichen Minusgraden.

Lang lebe der Winter, hab ich den beiden zugerufen. Sie haben keine Miene verzogen.
1 1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.