Blindschleiche auf der Frühjahrswanderung

Bisher kannte ich Blindschleichen nur als kurzes Stück Schlange, das recht bewegungsmuffig den Waldweg querte.
Diese hier aber legte richtig Tempo vor, als ich nahte. Erst als ich zur Salzsäule erstarrte, um sie nicht weiter zu schrecken, schlängelte sie sich langsam und dekorativ auf der Stelle, wohl um mir zu zeigen, was sie kann. Ich dachte zuerst, es ist eine Ringelnatter, fehlender Kopfputz und näheres Hinsehen machten aber dann eine wirklich ansehnliche und hübsche Blindschleiche aus ihr. Was für ein schönes Köpfchen die hat, dachte ich. Und wie elegant sie sich bewegt. Außerdem war sie wesentlich länger als die oft zitierte Länge von 35 - 50 cm. Wesentlich! Vielleicht, weil ihr noch niemand den Schwanz abgefahren oder -gebissen hat. Das nächste Mal nehme ich neben dem Fotoapparat und dem Fernglas auch noch einen Zollstock mit auf meine Spaziergänge.
Jedenfalls eine herrliche Frühjahrsbegegnung, schade, dass sie nicht länger vor mir auf dem Weg getanzt hat.
2
2
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.052
Nicole Freeman aus Heuchelheim | 05.05.2016 | 08:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.