Studienortwechsel: Wenn Sie an eine andere Universität in München wechseln wollen

Benötigen Sie weitere Informationen und Tipps zum Studienortwechsel? (Foto: Kurlin via Fotolia.com)

Ein Studienortwechsel ist keinesfalls ein Ausnahmefall. Für Studenten gibt es viele Gründe, die Universität zu wechseln und nicht gerade wenige machen von der Möglichkeit Gebrauch. In der bayerischen Landeshauptstadt München ist die Auswahl an Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien besonders groß. Studieren Sie in München und möchten an eine andere Universität wechseln, dann sollten Sie einige wichtige Dinge beachten.

Auf was müssen Sie bei einem Wechsel achten?

Durch einen unüberlegten Wechsel zu einer anderen Universität können verschiedene Probleme entstehen. Deswegen sollten Sie den Wechsel auf keinen Fall überstürzen und sich im Voraus umfangreich informieren. Ein Wechsel des Studienorts ist grundsätzlich nach dem 1. Semester möglich. Der ideale Zeitpunkt für einen Wechsel ist natürlich nach einer bestandenen Zwischenprüfung. Haben Sie diese an einer anderen Universität in München abgeschlossen, dann wird diese auch von Ihrer Wunsch-Universität akzeptiert. Lassen Sie sich vor der Immatrikulation beraten und klären Sie alle wichtigen Punkte ab.

Bevor Sie an eine andere Universität wechseln, sollten Sie zuerst die dort gültigen Regeln für die Zulassung beachten. Ein Studienortwechsel ist relativ unproblematisch, falls Ihr zukünftiger Studiengang identisch mit Ihrem aktuellen Studiengang ist und es für diesen Studiengang an der neuen Universität keine Zulassungsbeschränkungen gibt. In einem solchen Fall sollte einem Studienortwechsel nicht mehr im Wege stehen und Sie müssen mit keinen Problemen rechnen. Um einiges komplizierter wird der Studienortwechsel, falls Ihr gewünschter Studiengang an der neuen Universität in den höheren Semestern zulassungsbeschränkt ist. In einem solchen Fall haben Sie generell zwei Möglichkeiten.

Sie können sich entweder in das höhere Fachsemester bewerben oder einen Studienplatztausch durchführen. Möchten Sie sich in das höhere Fachsemester bewerben, dann muss Ihre Bewerbung direkt an Ihrer Wunsch-Universität erfolgen und Sie müssen die gültigen Zulassungsregeln beachten. In einigen beliebten Studiengängen ist eine Zulassung in ein höheres Fachsemester aufgrund der fehlenden freien Studienplätze nicht sehr wahrscheinlich. Aus diesem Grund steht Ihnen die Alternative des Studienplatztausches zur Verfügung. Diese ist für einen erfolgreichen Studienortwechsel Ihre beste Option.

Die wichtigsten Faktoren beim Studienortwechsel

- setzen Sie sich vor Ihrem geplanten Studienortwechsel persönlich mit der Fachstudienberatung oder mit dem Prüfungsamt Ihrer Wunsch-Universität in Verbindung.
- verfügen Sie bereits über ein Zwischenprüfungszeugnis, dann müssen Sie dieses auf jeden Fall vom Prüfungsamt der neuen Fakultät anerkennen lassen.
- alle vergleichbaren Studien- und Prüfungsleistungen können Sie ebenfalls auf Antrag anrechnen lassen.
- aufgrund des Studienortwechsels erhalten Sie keine Fristverlängerungen oder Ausnahmegenehmigungen an der neuen Universität.
Die LMU (Ludwig-Maximilians Universität)hat sehr schön zusammengefasst, was bei einem Wechsel von bzw. zur LMU wichtig ist – und auch die TUM (Technische Universität München) bietet darüber gute Informationen im Netz.

Benötigen Sie weitere Informationen und Tipps zum Studienortwechsel und zu Ihren Karrierechancen? Dann sollten Sie die Webseite bigkarriere.de besuchen. Auf der Seite finden Sie viele nützliche Informationen rund um das Thema Studium sowie Job- und Praktika-Angebote.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12
Jana Lehm aus Berlin | 11.05.2016 | 11:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.