Olibenbrot a la Grit - aus dem Internet gesammelt

München: Marienplatz |

Olivenbrot a la Grit

500 g Weizenmehl
20 g grober Grieß
15 g frische Hefe
10 g Salz
50 g Olivenöl
Knoblauchpulver oder kleingeschnittener Knoblauch
300 g lauwarmes Wasser
Mehl zum Ausrollen
Fett für die Backform
Füllung nach Belieben:
Oliven, Käse oder Schafkäse, Chorizo, Schinken, mediterrane getrocknete oder frische Kräuter, Zwiebeln, Knoblauch, Peperoni, Jalopeños in kleine Stücke geschnitten
Mehl, Grieß, Knoblauch und Salz ein einer Schüssel mischen, die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen. Nach und nach das Hefewasser und das Öl in das Mehl mischen und verkneten, bis alles Wasser und Öl drin ist und ein geschmeidiger Teig entsteht. Wenn der Teig nicht mehr klebt, dann kann man ihn auch auf der Arbeitsplatte weiterkneten, das geht dann einfacher. Den Teig in der Schüssel abdecken und an einen warmen Ort stellen und 1 Stunde gehen lassen.
Nach der Stunde den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausbreiten, nochmals durchkneten, anschließend mit den Fingerknöcheln auseinanderdrücken, bis sich ein breiter flacher Teigfladen ergibt.
Den Oliventeig ausbreiten
Den Teigfladen in der Mitte belegen mit Olivenscheiben und allem, was man an spanischen Zutaten hineingeben mag. Bei mir waren Chorizo-Stücke, Manchego, Zwiebeln und Kräuter(z.B. Thymian, Rosmarin, Salbei) drin, ich habe es inzwischen aber auch mit Schafkäse, Knoblauch probiert.
Belag in der Mitte ausbreiten, die Ränder freilassen
Dann die beiden Seiten darüberklappen und an den Rändern andrücken, den dreilagigen Teig durchschneiden und in zwei gefettete Kastenformen füllen, wenn sie nicht da sind, einfach zwei Laibe bilden und auf Backpapier legen. Santiago hat vorgeschlagen, erst die eine Seite einzuschlagen, dann nochmals Belag drauf zu machen und dann die zweite Seite überzuschlagen. Er meinte, mehr Belag käme einfach besser. Nochmals 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Den Teig oben mehrfach quer einschneiden und mit Olivenöl bestreichen.
Zu zwei Laiben zusammenklappen
In den auf 250 °C vorgeheizten Backofen stellen, in den man vorher unten eine Schale mit Wasser gestellt hat, damit es etwas Dampf gibt. Das Brot 10 – 15 Minuten backen, zumindest so lange, bis es oben eine sehr knusprige, braune Kruste hat. Mit dem Klopftest auf der Unterseite – muss hohl klingen – kann man es prüfen. Auf dem Rost auskühlen lassen. Kann man auch schon lauwarm essen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.