Oktoberfest in München beginnt am Samstag, erhöhtes Sicherheitskonzept, was ist erlaubt, was nicht ?

Symbolbild (Foto: ©pixapay)
München: Brunnen | Am Samstag 17.09.2016 ist es wieder soweit. Die Landeshauptstadt München lädt ein zum weltgrößten Volksfest - der Wies`n.
Doch dieses Jahr ist vieles aufgrund des erhöten Sicherheitskonzeptes anders. Hier ein paar Infos was sie bei einem Festbesuch beachten sollten.

Die U-Bahnhof Haltestelle Theresienwiese wird an der Eingangskontrolle so geändert, dass von dort keinerlei Gäste unkontrolliert auf das Gelände gelangen können.
Die Theresienwiese ist an der offene Flanke an der Hangkante mit einem Sicherheitszaun geschlossen, um eine Umgehung der Kontrollen zu verhindern.
Überwachungskameras sind überall angebracht worden. Das Polizeiaufgebot wurde erhöht.

Verboten ist:

Rucksäcke oder große Taschen mit zubringen. ( Es werden Gepäckaufbewahrungsstellen bereit gestellt.)
Personenkontrollen werden durchgeführt.
Bei Personenkontrollen können kleine Taschen ebenso kontrolliert werden.
Kinder unter sechs Jahren dürfen nach 20.00 Uhr nicht mehr in die Bierzelte, auch nicht in Begleitung ihrer Eltern oder anderer Erwachsener.
Kinderwagen sind Sonntag bis Freitag von Wiesnbeginn bis 18.00 Uhr erlaubt.
An Samstagen dürfen generell keine Kinderwagen auf das Festgelände, da das Risiko bei dem Gedränge zu groß ist.
Für Kinder unter 16 Jahren ist der Konsum von Bier verboten.

Wenn Sie diese Regeln beachten dürfte einem tollen Wies`n Besuch nichts im Wege stehen


Quelle: KVR München
gb
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
58.783
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 14.09.2016 | 21:02  
1.767
gdh portal aus Brunnen | 14.09.2016 | 21:10  
58.783
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 14.09.2016 | 21:14  
1.767
gdh portal aus Brunnen | 14.09.2016 | 21:19  
54.340
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 14.09.2016 | 21:50  
2.994
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 15.09.2016 | 08:41  
54.340
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 15.09.2016 | 12:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.