Feuerdrachen und Johannisfeuer

20148479-Feuerdrachen-Dragon-with-Fire-Brushes(c)Zauberblume
München: Marienplatz | Feuerdrachen und Johannisfeuer
20140624 (c) Zauberblume

Noch seh ich des Morgens den Johannistau.
Die einst von Wolken fallen herab, Ziel-genau.
Sodann nehm ich denn das Johannisbad.
Es dreht eben so an des Zeit'es Rad.

Das lodernde Feuer zum Johannistag.
Erleuchtet weit über Feld und Flur.
Kürzer wird nun des Lichtes Tag.
So ist es nun Mal mit der Natur-Uhr.

Wie ein Drache der das Feuer spuckt.
Es züngelt ebenso wie das Johannisfeuer.
Aus feurigen Dragon-Auge er guckt.
An Sonnwend wird getanzt und gefeiert.

Der sommerliche Wind lau und lind.
Treibt davon der Flammen Funken.
Wir fühlen uns fei so wie ein Kind.
Genießen die Freiheit wie die Unken.



Gedicht: Feuerdrachen und Johannisfeuer
Brushes / Malerei / Foto:

20148479-Feuerdrachen-Dragon-with-Fire-Brushes(c)Zauberblume

Facebook: Ja MyHeimat: ja
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.