Chicago-Konzert auf dem Tollwood-Festival ein Musikerlebnis

München: Olympiapark | Sie gehören zu den erfolgreichsten amerikanischen Rock-Gruppen aller Zeiten und dem Tollwood-Organisatoren ist es in diesem Jahr gelungen sie nach drei Jahren Konzertpause für einen Auftritt in der Musik-Arena zu gewinnen: Chicago.
Und es war wieder eines dieser Konzerte, die man so schnell nicht vergisst. Man könnte fast sagen, ein Pflichttermin für alle Rockfans. Pünktlich um 19.30 Uhr starteten die Gründungsmitglieder Robert Lamm, Lee Loughnane und James Pankow zusammen mit den „Neuen“ Jason Scheff, Keith Howland, Tris Imboden, Lou Pardini und Walfredo Reyes jun. einen musikalischen Rückblick auf fast fünfzig Jahre Chicago. Die Songliste glich einem „Best of“ und reichte von „Alive Again“, "If You Leave Me Now“, „I`m A Man”, “Hard To Say I`m Sorry” bis zu “25 or 6 to 4”, mit dem das Konzert nach fast 2 ½ Stunden endete.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.