Wiesn fängt wieder an: hingehen trotz Zaun?

Angst vor Überfüllung, Unsicherheitslage, Käfighaltung – ich kenne alle diese Vorwürfe, die gegenüber der Stadt und den Sicherheitsvorkehrungen im Hinblick auf die Wiesn entstanden. Doch zumindest kann man dem Volksfest die Chance geben, sich zu bewähren. Vielleicht ändert sich das Gesicht der Wiesn nicht!

Was mich an den Zäunen stört?

Die Zäune sollen ein Gefühl der Sicherheit vermitteln (vgl. http://www.merkur.de/lokales/muenchen/oktoberfest/... )! Das können sie aber nicht, wenn uns vorgehalten wird, dass ohne Zäune die Sicherheitslage prekärer ausfällt. Wenn man sich überlegt, wie es die letzten 20 Jahren auf der Wiesn aussah, dann stellt sich die Frage nach Sicherheit eigentlich nicht. Bemerkt wurde die kleine Freiheitsbeschränkung schon Anfang Juli (!!) , wo die Theresienwiese bis zum letzten Grashalm vom Zaun abgesperrt wurde. Für diejenigen, die dort spazieren gehen, Sport treiben oder einfach nur ihre Ruhe haben wollen, ist es schon eine merkwürdige Aktion. Schließlich braucht man keine 2 Monate, um flexibel aufgestellte Zäune zu errichten. Manche Dinge sind einfach übertrieben und das gehört dazu!

Warum ich trotz der Zäune hingehe?

Auch wenn ich viele betrunkene Leute dort antreffe und des Öfteren merkwürde Gestalten treffe, ist die Wiesn dennoch für Münchner ein Pflichttermin. Ich kenne kein Event, wo die Menschen in großen Massen so ausgelassen tanzen, trinken und viel Liebe zeigen. Deshalb blogge ich auch gern über das größte Volksfest (vgl. hier ), schieße Bilder, trinke mit und lern auch gern neue Leute kennen. Wiesn ist für mich wie Weihnachten: man muss es nicht feiern! Aber schön ist es trotzdem!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 17.09.2016 | 17:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.