Die 6 schönsten Weihnachtsmärkte in Bayern 2016

Das sind die schönsten Weihnachtsmärkte Bayerns (Foto: Erich Keppler_pixelio.de)

Die Adventszeit ist da, genau wie unsere Weihnachtsmärkte in Bayern. Egal, ob München, Nürnberg, Augsburg, Regensburg oder Würzburg, überall sind die Weihnachtsmärkte im Aufbau oder sogar schon fertig. Doch wo lohnt es sich eigentlich hinzugehen?

Die Vorweihnachtszeit ist endlich angebrochen und mit ihr haben die Weihnachtsmärkte eröffnet, die eine Augenweide in jeder Stadt darstellen. Die schönsten Sachen zur Weihnachtszeit, viele kreative Ideen und natürlich wie jedes Jahr all die Angebote zum Essen und (vor allem Glühwein) Trinken gibt es nur auf den Weihnachtsmärkten und das Beste ist: In jeder Stadt sieht der Weihnachtsmarkt bzw. sehen die Weihnachtsmärkte anders und doch gleich aus!

Übersicht: Die 6 schönsten Weihnachtsmärkte in Bayern

In München: Der Christkindlmarkt am Marienplatz:
Direkt vor dem neuen Rathaus stehen zahlreiche Stände, die Glühwein, Spielzeug, Kleidung, Geschenke, und ganz viel Weihnachtszeug verkaufen. Geöffnet ist der Christkindlmarkt am Marienplatz ab dem 25.11. von Montag bis Samstag immer von 10 bis 21 Uhr, am Sonntag immer von 10 bis 20 Uhr und an Heiligabend von 10 bis 14 Uhr.

In Nürnberg: Der Christkindlesmarkt in Nürnberg
Der Christkindlesmarkt in Nürnberg ist sicher einer der ältesten und wahrscheinlich sogar der berühmteste auf der Welt. Sei es wegen des traditionellen Weihnachtsschmucks, wegen der Leckereien wie Spekulatius oder den berühmten Lebkuchen oder aber einfach weil einem dort einfach nie langweilig wird. Geöffnet ist der Nürnberger Christkindlesmarkt ab dem 25.11. von Montag bis Sonntag von 10 bis 21 Uhr und an Heiligabend von 10 bis 14 Uhr.

In Augsburg: Der Christkindlesmarkt in Augsburg:
Als einer der schönsten Christkindlesmärkte Deutschlands mit der Renaissance-Baukunst von Rathaus und Perlachturm hat der Augsburger Christkindlesmarkt mit mehr als 150 Buden einiges zu bieten: beeindruckende handwerkliche Kunst, himmlische Gaumenfreuden und natürlich heißen Glühwein. Die Eröffnungsfeier war bereits am 21.11., ab da ist der Christkindlesmarkt Augsburg von Sonntag bis Donnerstag immer von 10 bis 20 Uhr geöffnet, an Freitag und Samstag von 10 bis 21.30 Uhr, am 23.12. von 10 bis 22 Uhr und an Heiligabend von 10 bis 14 Uhr.

In Regensburg: Der Christkindlmarkt am Neupfarrplatz:
Der Christkindlmarkt am Neupfarrplatz ist ein traditioneller bayerischer Weihnachtsmarkt, der als einer der zehn schönsten Deutschlands gilt. Geöffnet ist er ab dem 21.11. von Sonntag bis Mittwoch immer von 10 bis 20 Uhr und an Donnerstag, Freitag, Samstag von 10 bis 21 Uhr.

In Ingolstadt: Der Christkindlmarkt in Ingolstadt:
Als einer der ältesten Christkindlmärkte Deutschlands weiß der Christkindlmarkt in Ingolstadt, wie es läuft: Mehr als fünfzig liebevoll geschmückte Holzhäuschen, traditionelle Handwerkskünstler, attraktive Geschenkideen und regionale Spezialitäten. Geöffnet ist er ab dem 23.11. von Sonntag bis Donnerstag immer von 10 bis 20 Uhr und an Freitag und Samstag von 10 bis 21 Uhr.

In Würzburg: Der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz
Mit Glühwein, Lebkuchen, einer stimmungsvollen Kulisse und dem umfangreichen Angebot der rund 100 Händler mit Kunstgewerbe, Handwerkskunst, Geschenkartikeln, süßen Leckereien und winterlichen Genüssen lockt der Würzburger Weihnachtsmarkt jedes Jahr viele Besucher an. Geöffnet ist er ab dem 25.11. von Montag bis Samstag immer von 10 bis 20.30 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20.30 Uhr.

Weitere Informationen zu unseren Weihnachtsmärkten in Bayern können hier gefunden werden. Eine schöne Vorweihnachtszeit!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.