Das Kunstforum am Hans-Mielich-Platz ist rund um die Uhr geöffnet!

Künstler Werner Grund und Temel Nal hatten sichtlich Spass an der Veranstaltung
München: Kunstforum HMP |

Am 16.September hatte das Kunstforum HMP wieder gute Kontakte zum Petrus, es war strahlendes Wetter als die Skulptur von Werner Grund mit einführenden Worten von Dr. Temel Nal und mit musikalischen Einlagen der Isarschiffer enthüllt wurde

Das zweiteilige Kunstwerk "Begegnung... Willkommen ??" setzt sich mit der Entwicklung unserer Willkommenskultur auseinander. Der obere Teil, die Skulptur, enthält die visuelle Botschaft einer freudigen Begrüßung. Sie entstand vor mehr als zwei Jahren als die Flüchtlingsproblematik noch keine war.

Die zwei vielfarbigen Bronzeteile verschmelzen zu einer Einheit (gelungene Integration). Es soll die bunte Vielfalt und die Willkommensfreude symbolisieren.

Der untere Teil, also der Sockel, entstand im Frühjahr 2016 als sich die Willkommenskultur immer mehr zur Abschottungs- und Absicherungskultur gewandelt hat.
Am Sockel sieht man die Noten von Beethovens 9. Sinfonie (Europahymne, letzter Satz) die mit den Worten „Freude, schöner Götterfunken“ beginnt und mit dem Satz „alle Menschen werden Brüder“ fortfährt. Die Noten werden durch Stacheldrahtsymbole ausgedrückt. Der Stacheldraht ist der gegenwärtige Zustand in der Entwicklung der Flüchtlingspolitik und symbolisiert Abschreckung, sowie auch Absicherung. Die Stacheldrahtnoten enden in einem Dissonanzakkord, der die Harmonie nicht nur der Melodie auflöst, sondern auch den Sinn der Worte ad absurdum führt.
Ein ganz besonderes Gefühl der Gemeinsamkeit entstand, als die Besucher zusammen "Freude schöner Götterfunke....alle Menschen werden Bruder" sangen und Rainer Berauer seine Interpretation des Stücks zum besten gab.

Mehr unter:
https://mehrplatzzumleben.wordpress.com/kunstforum...

2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.