Toter Fötus in Münchner Klähranlage von Mitarbeitern gefunden

Fötus (Foto: National Museum of Health and Medicine - http://nmhm.washingtondc.museum/exhibits/single_cell/imgs/14_Fetus_3_months.jpg)
München: Brunnen | Wie die Polizei München mitteilt, wurde am Mittwoch 05.10.2016 gegen 9:25 Uhr von Mitarbeitern bei einer Routinekontrolle in der Rechenhalle / Großlappen in München, ein toter Fötus gefunden.

In dieser Klähranlage werden alle Abwässer aus der Großstadt gesammt.

Der Fötus hatte den Entwicklungsstand von der 17 bis 19 Wochen , er ist etwa 20 cm groß und 300 Gramm schwer , das Geschlecht war männlich.

Über die Todesumstände gibt es noch kein Ergebnis.Der Fötus wurde der LMU München übergeben, die am Donnerstag eine Obduktion vornehmen wird.

Defintion:
Als Fötus bezeichnet man einen menschlichen Embryo nach Ausbildung der inneren Organe während der Schwangerschaft (ab der 9. Schwangerschaftswoche bis zur Geburt).

gb
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
23.125
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 05.10.2016 | 18:34  
6.130
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 05.10.2016 | 18:59  
58.824
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 06.10.2016 | 19:50  
1.782
gdh portal aus Brunnen | 07.10.2016 | 15:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.