Über Bücher und Filme : Auflösung des Literaturrätsels über opulente Festessen in Romanen

  Zuerst die Lösung des Rätsels http://www.myheimat.de/muecke/freizeit/literaturra... in Kürze:

A = 4, B = 1, C = 5, D = 2, E = 3

Und nun etwas ausführlicher:

A. Krister hatte ein wunderbares Pfingstmenü zubereitet. Es war vielleicht etwas zu schwer, um wirklich zum Pfingstwochenende zu passen, aber Irene und Katarina hatten sich ihr Lieblingsessen wünschen dürfen. Als Vorspeise gab es Krabbe Thermidor, Krebsfleisch, das in einer herrlich würzigen Weinsauce gratiniert war und in den Panzern serviert wurde. ...
Die Schwedin Helene Tursten hat mittlerweile 10 Romane mit ihrer Protagonistin, der Kriminalinspektorin Irene Huss und deren Familie veröffentlicht. Irenes Ehemann ist Koch in einem Restaurant und bereitet seiner Ehefrau und den beiden Töchtern gerne auch im trauten Heim die leckersten Speisen zu. Alle 10 Geschichten wurden bereits verfilmt. In den 3. Programmen der ARD liefen kürzlich Wiederholungen. Die Tätowierung ist der 3. Band der Reihe. Am Strand vor Göteborg wird ein mit seltsamen Tätowierungen bedeckter männlicher Torso gefunden. Die Ermittlungen führen Irene Huss über etliche Leichen hinweg bis nach Kopenhagen. Spannend, aber nicht der beste der Reihe.

B. Für die Torten und Kuchen hatte man einen Konditor aus Yvetot kommen lassen. Da dies sein Debüt in der Gegend war, hatte er sich ganz besondere Mühe gegeben. Beim Nachtisch trug er eigenhändig ein Prunkstück seiner Kunst auf, das ein allgemeines ›Ah!‹ hervorrief. Der Unterbau aus blauer Pappe stellte ein von Sternen aus Goldpapier übersätes Tempelchen dar, ...
Ein Klassiker der Weltliteratur: Madame Bovary. Von Gustave Flaubert (1821 - 1880). Der Roman über die untreue Ehefrau eines Arztes erschien 1856 zensiert wegen angeblicher "Verherrlichung des Ehebruchs" in einer Zeitschrift. Erst 1 Jahr später durfte der Roman vollständig in Buchform erscheinen. Emma Rouault heiratet den verwitweten Arzt Charles Bovary. Schon bald ist sie unzufrieden mit ihrer Lebenssituation, verstrickt sich in Liebschaften, macht hohe Schulden und begeht schließlich Selbstmord. Ehemann und Tochter enden in Armut.

C. Das Haus war zu klein für all die Gäste, die mit Kutsche und Pferd eingetroffen waren. Mit Ausnahme der Stühle hatte man im Erdgeschoss alle Möbel entfernt. Im Esszimmer wurde zu der Musik von "Grabow's Orchestra" aus Charleston getanzt. ...
Über den 1932 in Chicago geborenen Autor John Jakes sagt die Zeitschrift "New York Times Book Review" er sei "quite simply, a master of the ancient art of storytelling". Das ist er in der Tat, ein Meister des Geschichtenerzählens. Die Beschreibung des Festessens stammt aus dem Roman "Die Erben Kains", dem ersten Teil der Trilogie "Fackeln im Sturm". Unter diesem Titel liefen die Teile der Miniserie im deutschen Fernsehen. Der Originaltitel lautete "The North and the South". Den charismatischen Südstaatler Orry Maine spielte der leider viel zu früh verstorbenen Patrick Swayze. http://www.youtube.com/watch?v=nFyfhD1eTpQ

D. General Löwenhjelm, etwas misstrauisch gegen den Wein, nahm ein Schlückchen, stutzte, hob sich halb vom Sitz , führte das Glas zuerst an die Nase und dann in Augenhöhe und ließ sich verwirrt wieder auf seinen Stuhl fallen. Das ist ja nicht zu glauben, dachte er. Amontillado! Und der feinste Amontillado, den ich je getrunken habe! ...
Babettes Fest ist eine Novelle der dänischen Autorin Karen Blixen (1885 - 1962). Ihr vollständiger Name lautet Karen Christence von Blixen-Finecke, geb Dinesen. In Deutschland ist sie bekannt unter Tania Blixen, in England unter Isak Dinesen. Sie hatte 17 Jahre lang eine Farm in Afrika. Das Buch "Afrika - dunkel lockende Welt" (eng. Titel "Out of Africa") war die Vorlage für den wunderbaren Film mit Meryl Streep "Jenseits von Afrika". "Babettes Fest", ein nur 80 Seiten starkes Büchlein, erzählt die Geschichte der französischen Köchin Babette, die im 19. Jahrhundert von Paris nach Norwegen flieht, dort viele Jahre zwei strenggläubigen Protestantinnen den Haushalt führt, nach einem Lotteriegewinn ein Festmahl für die asketisch lebende Gemeinde ausrichtet und sie dazu bringt, wenigstens an diesem einzigen Abend Freude am Genuss und am Leben überhaupt zu empfinden. Der dänische Film aus dem Jahr 1987 gewann zahlreiche Preise u.a. einen Oscar für den besten fremdsprachigen Film. http://www.youtube.com/watch?v=VMrUMLCeOnw

E. Die meisten begnügen sich damit zu lesen, dass der Sekt, der ihnen in der ersten Amtshandlung der 210 Kellner kredenzt wurde, ein 1992er Dom Perignon Vintage war, und beschließen, sich im Übrigen einfach überraschen zu lassen. [...] Das Dessert, Glace Nobel betitelt ...
Der Nobelpreis" von Andreas Eschbach ist eine spannende Geschichte vor dem Hintergrund der Nobelpreis-Verleihung. Eschbach, Jg. 1959, studierte zunächst Luft- und Raumfahrttechnik, arbeitete eine Weile u.a. als Software-Entwickler bis er sich ganz dem Schreiben von Jugendromanen, Thrillern und Science-Fiction-Romanen widmete. Er gilt als einer der bedeutendsten SF-Autoren Europas. Verfilmt wurde meines Wissens bisher nur der Roman "Das Jesus-Video".
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.