Petition zur Abschaffung der Sanktionen und Leistungseinschränkungen bei Hartz IV

Bitte mitzeichnen, es kann jeden schneller treffen als man glaubt

Der Spiegelfechter schreibt:
Die laufende Petition 46483

"die von der äußerst engagierten Jobcenter-Mitarbeiterin Inge Hannemann eingereicht wurde, die aufgrund ihrer Kritik an den Sanktionen zur Zeit vom Jobcenter im Hamburger Bezirk Altona freigestellt ist, ist derart wichtig, dass wir gerne eine Ausnahme machen.

Wir haben bereits mehrfach über die Problematik der Sanktionen im SGB II und XII geschrieben. Daher wollen wir an dieser Stelle auch nicht viele Worte verlieren, sondern auf zwei Artikel verweisen, sich umfassend mit dem Thema beschäftigen:

Jens Berger - Die Würde des Menschen ist antastbar

Lutz Haustein – In Gesetz gegossene Verfassungswidrigkeit

Zusätzliche Informationen und eine PDF-Vorlage für eine Unterschriftenliste findet Ihr
auf dem Blog von Inge Hannemann .

Die Petition 46483 kann noch bis zum 18.12.2013 gezeichnet werden. Aktuell haben bereits 5564 Menschen mitgezeichnet – bei 50.000 Unterschriften muss sich der Petitionsausschuss des Bundestages mit dem Thema beschäftigen."

Bitte weitergeben.

Natürlicher kann JEDER Arbeit finden, aber eben nicht ALLE!

868.000 offene Stellen im dritten Quartal 2013

Zwangsarbeit und schon haben wir die vollste aller Vollbeschäftigungen??

.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.11.2013 | 01:04  
4.244
Erster Geschichtenerzähler aus Naumburg (Saale) | 24.11.2013 | 10:56  
25.282
Silvia B. aus Neusäß | 24.11.2013 | 13:26  
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.11.2013 | 16:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.