DKMS – tatkräftige Unterstützung aus Mönchsdeggingen und seinen Ortsteilen

v. l.: Emmi Gehring (Gartenbauverein Mönchsdeggingen) und Alex Kramper (Spartenleiter Spiel ohne Grenzen) freuen sich, die DKMS mit ihren Spenden von 250 Eu-ro und 500 Euro unterstützen zu können. Manfred Ruf (Initiator DKMS-Fußballhelden, re) freut sich mit Wolfgang Bahner (3. Vorstand des TSV Mönchsdeggingen – 2. v. r.) über einen Satz DKMS-Trainingsleibchen für die durchgeführte DKMS-Fußballhelden-Typisierungsaktion
Mönchsdeggingen: TSV und Gartenbauverein | 250 Euro für die DKMS vom Gartenverein Mönchsdeggingen. ‚Gegen den Blutkrebs ist ein Kraut gewachsen – eure Hilfe!‘ Diesen Aufruf an die Rieser Gartenbau-vereine zur Unterstützung der engagierten Jugend vor Ort, die sich an den ver-schiedensten Schulen oder auf dem Postweg bei der DKMS Deutschen Knochen-markspenderdatei gGmbH aufnehmen lassen, setzte der Gartenbauverein Mönchsdeggingen in die Tat um. Der Erlös des Gartler-Festes der Mitglieder und Freunde des Gartenbauvereins aus Mönchsdeggingen, Ziswingen und Merzingen wird in diesem Jahr an die DKMS gespendet. Emmi Gehring konnte 250 Euro an
Brigitte Lehenberger (ehrenamtl. Unterstützerin der DKMS) übergeben.


500 Euro von der Abteilung ‚Spiel ohne Grenzen‘.


Das 30. Internationale "Spiel ohne Grenzen" feierte die gleichnamige Sparte des TSV Mönchsdeggingen in diesem Jahr. Unter dem Motto "Freunde - Freude - Spiel und Spaß" findet „Spiel ohne Grenzen" im 2-Jahres-Rhythmus statt. Zum Jubiläum gab es in diesem Jahr eine Festschrift, die gegen eine Spende für die DKMS abgegeben wurde. Spartenleiter Alexander Kramper und der 3. Vorstand Wolfgang Bahner freu-en sich, die DKMS und die Typisierungen der hilfsbereiten Jugend vor Ort mit einem Spendenbetrag von 500 Euro unterstützen zu können.


TSV Mönchsdeggingen bleibt am Ball für die DKMS


DKMS-Fußballhelden – diesen aktuellen Aufruf griff im Rahmen der Spendenübergabe gerne Manfred Ruf auf. Er wurde 2012 als Stammzellspender für die damals 71-jährige Edith Fischer aus Cottbus gefunden. 2 Jahre später durfte er sie kennenlernen und pflegt seither regelmäßig Kontakt mit der rüstigen Rentnerin, die ihren Blutkrebs mit seiner Hilfe besiegen konnte. Manfred Ruf hat daraufhin 2012 in Mönchsdeggingen eine Typisierungsaktion organisiert. Unter den 268 Typisierten konnten bereits 2 davon betroffenen Patienten durch ihre Stammzellspende die Chance auf ein neues Leben schenken. Von dem großartigen Spendenergebnis dieses Aufrufes mit über 20.000 Euro konnte die nächste Aktion an der Berufsschule Nördlingen mit finanziert werden – auch aus diesem Aufruf wurde bereits der 1. Stammzellspender für einen Patienten gefunden.


25 weitere Typisierte über den TSV Mönchsdeggingen


Mit dem Aufruf DKMS Fußballhelden möchte das DKMS-Team die Fußballvereine motivieren, Typisierungs- und Benefizaktionen in ihren Reihen zu starten. Je mehr Sterne ein Verein erreicht, umso größer sind die Chancen auf ein Meet & Greet mit Jeromé Boateng. Fußballmannschaften, die ihren Reihen die Typisierung mit einem Wangenabstrich anbieten, erhalten einen Satz DKMS-Trainingsleibchen. Der BFV unterstützt diesen Aufruf.

25 weitere junge SportlerInnen ab 17 Jahren ließen sich im Rahmen der Spenden-übergabe mit einem Wangenabstrich bei der DKMS Deutschen Knochenmarkspen-derdatei gGmbH aufnehmen. Damit und mit der Spende des Vereins erhält der Verein zwei Sterne auf der entsprechenden Internetseite www.dkms-fussballhelden.de und erhöht seine Chancen auf ein Meet & Greet mit Jeromé Boateng.

Interessantes


Dank der vielseitigen Unterstützung werden die Typisierten und Stammzellspender im Donau-Ries immer mehr. Laut der aktuellen Statistik stammen aus dem Donau-Ries über die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gGmbH derzeit 16.672 Typisierte und beeindruckende 265 StammzellspenderInnen.

Wenn auch Sie sich auf dem Postweg mit einem Wangenabstrich bei der DKMS auf-nehmen lassen möchten oder einen Aufruf in ihrem Verein, Betrieb oder in Ihrer Ge-meinde starten möchten, finden Sie viele Informationen unter www.dkms.de. Vor Ort hilft auch gerne Brigitte Lehenberger, Tel. 08276 1567. Ebenso ist jede Benefizaktion und Spende herzlich willkommen, um die Typisierungen der vielen engagierten jun-gen Leute vor Ort finanzieren zu können.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.