WM 2014: Schnappt sich Borussia Mönchengladbach Shkodran Mustafi?

Einst für den verletzten Marco Reus für die WM 2014 nachnominiert, feierte Shkodran Mustafi im letzten Spiel der DFB-Elf gegen Ghana sein WM-Debüt. Wie es scheint soll Borussia Mönchengladbach nun an einer Verpflichtung des Abwehrspielers vom Sampdoria Genua interessiert sein. Holen die Fohlen Mustafi als neuen Innenverteidiger?

Im zweiten Gruppenspiel der WM 2014 gegen Ghana sah Shkodran Mustafi nach seiner Einwechslung beim ersten Gegentor nicht gut aus. Dennoch erarbeitete sich die DFB-Elf mit Hilfe des Verteidigers ein 2:2 Unentschieden. Ebenso bewundernswert ist der kometenhafte Aufstieg des 22-jährigen Mustafi. Vor der Weltmeisterschaft kaum in Deutschland bekannt, feierte er gegen Ghana sein WM-Debüt. Das blieb auch den Fohlen offenbar nicht verborgen. Doch neben Gladbach scheinen auch andere Bundesligisten ihn auf dem Zettel zu haben.

Wohin wechselt Shkodran Mustafi nach der WM?

Der Aufstieg von Shkodran Mustafi ist beeindruckend. Vor der WM in Brasilien kaum bekannt, scheint er nun sogar ein Kandidat für einen möglich Platz in der Startelf der Nationalmannschaft zu sein. Diese Erfolgsgeschichte blieb auch Borussia Mönchengladbach nicht verborgen. Laut eines italienischen Medienberichts sind jedoch neben den Borussen auch Bayer Leverkusen sowie Schalke 04 an einer Verpflichtung interessiert. Wie berichtet wird, besitzt Mustafi bei Sampdoria Genua eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag. Seine Zukunft wird sich wohl nach der WM 2014 entscheiden.

Hier gibt es alle aktuellen Entwicklungen auf dem Transfermarkt in der Übersicht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
5.042
Jost Kremmler aus Potsdam | 25.06.2014 | 20:57  
5.759
Jörg Schmitt aus München | 27.06.2014 | 14:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.