Schlägt Borussia Mönchengladbach doppelt auf dem Transfermarkt zu?

Schnappt sich Borussia Mönchengladbach zwei Norweger? (Foto: Rainer Sturm / pixelio.de)

Nach dem zweitschlechtesten Saisonstart der Vereinshistorie ist Borussia-Manager Max Eberl auf der Suche nach weiteren Verstärkungen für den Fohlen-Kader. In den Fokus sind dabei zwei Spieler aus Norwegen gerückt, die auf der Liste von Borussia Mönchengladbach ganz oben stehen.

Holt Borussia Mönchengladbach zwei Neuzugänge aus Norwegen? Im Fokus soll dabei vor allem ein weiterer Mittelstürmer stehen, der zu einem echten Schnäppchen für Fohlen-Manager Max Eberl werden könnte. Nach zuletzt zwei Niederlagen und dem damit verbundenen zweitschlechtesten Saisonstart der Vereinsgeschichte will man bei den Borussen jedoch nicht in Panik verfallen, sondern die Lage auf dem Transfermarkt zunächst genau prüfen.

"Wir halten immer die Augen offen"

Sollten sich für Eberl eine gute Möglichkeiten ergeben, möchte er auf jeden Fall auf dem Transfermarkt zuschlagen. Dies könnte auch für die beiden Norweger Adama Diomande und Kristoffer Ajer gelten. Insbesondere auf Adama wird ein Auge geworfen. Der bullige Rechtsfuß zählt zu den torgefährlichsten Mittelstürmer in Skandinavien und könnte eine gute Alternative zu Josip Drmic sein. In 21 Spielen erzielte der 25-Jährige 17 Treffer. Ebenfalls aus der Liste der Borussia steht der 17-jährige Ajer. Er gilt als eines der größten Mittelfeld-Talente in Norwegen und ist trotz seiner 1,96 Meter technisch sehr versiert. Beide Spieler wären für wenig Geld zu haben.

Weitere Transfergerüchte zur Bundesliga gibt es hier.

View image | gettyimages.com
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.