Europa League: Borussia Mönchengladbach ohne Stamm-Trio gegen FC Zürich

Noch ruht der ball, ab 21:05 Uhr wird Gladbach in der Europa League versuchen ihn im Tor unterzubringen. (Foto: Peter Smola, pixelio.de)

Borussia Mönchengladbach will sich nach dem verschenkten Sieg gegen Villareal (1:1) die ersten drei Punkte in der Gruppenphase der Europa League 2014/15 sichern. In der Schweiz geht es gegen den FC Zürich, der unter Zugzwang steht, da der Klub sein Auftaktspiel verlor. Die Borussen sind derzeit in Topform, doch der Ausfall eines wichtigen Trios könnte Probleme bereiten.

Die "Fohlen" sind gewarnt: Zwar verlor der Gegner der heutigen Partie, FC Zürich, sein erstes Gruppen Spiel der Euro League gegen Apollon Limassol (2:3) und vergeigte auch die Generalprobe gegen Young Boys Bern (1:2) in der höchsten Spielklasse der Schweiz, jedoch werden die Züricher nicht unterschätzt. So sagt der Trainer der Borussia Lucien Favre: "Das ist eine sehr, sehr gute Mannschaft und ein seriöser Konkurrent für den FC Basel in der Schweizer Meisterschaft." Auch die Spieler wissen Bescheid. Mittelfeldspieler Patrick Herrman meint laut Kicker: "Zürich hat eine gute Mannschaft, die auch in der Bundesliga mithalten könnte. Ich freue mich auf das Spiel, Europapokalabende sind einfach etwas Besonderes."

Mönchengladbach reist mit Personalsorgen in die Schweiz

Sechs Spiele, vier Siege, 14 von möglichen 18 Punkten. Das ist die Bilanz des Gladbacher Bundesligastarts. Die Fohlen befinden sich in einem Formhoch. Doch ausgerechnet heute fehlen Trainer Favre drei extrem wichtige Spieler. Das kam sehr überraschend, da das Trio nur als angeschlagen galt. Doch nun fallen Raffael, Fabian Johnson und Christoph Kramer definitiv aus. Gut, dass der Fohlen-Coach seinen Alternativen Max Kruse, Thorgan Hazard und André Hahn am Samstag gegen Paderborn eine Pause gönnte und diese nun ausgeruht eingesetzt werden können.

Favre kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück

Lucien Favre ist nun seit Februar 2011 Trainer von Borussia Mönchengladbach. In seiner Zeit vor den Fohlen war er unter anderem Übungsleiter des FC Zürich. Von 2003 bis 2007 war er der Coach der Schweizer. Während seiner Amtszeit gewann der Klub zwei Meisterschaften und einmal den Schweizer Cup. Der Trainer selbst, blickt schwärmend und dankbar für diese Zeit zurück, er sagte: "Ohne den FCZ wäre ich nicht in der Bundesliga. Und nicht der Trainer, der ich heute bin. Wenn ich an die Zeit zurückdenke, kommen viele schöne Erinnerungen hoch" und fügte hinzu: "Ich hatte in Zürich vier fantastische Jahre, die ich nie vergessen werde", so der Kicker.

Geschenke werden deswegen trotzdem nicht verteilt. Die Borussen wollen und müssen siegen, damit sie mit vier Punkten auf dem Konto eine gute Aussgangssituation für den weiteren Verlauf der Euro League 2014/15 haben. Es bleibt zu hoffen dass trotz der schwerwiegenden Ausfälle, die Gladbacher Mannschaft auftritt, die man in den letzten Wochen gesehen hat.

Die Aufstellungen der beiden Mannschaften:
FC Zürich: David da Costa – Raphael Koch, Ivan Kecojevic, Berat Djimsiti – Avi Rikan, Gilles Yapi, Davide Chiumiento, Burim Kukeli, Marco Schönbächler – Yassine Chikhaoui – Amine Chermiti

Borussia Mönchengladbach: Yann Sommer – Julian Korb, Tony Jantschke, Martin Stranzl, Alvaro Dominguez – Granit Xhaka, Havard Nordtveit, Patrick Herrmann, André Hahn – Thorgan Hazard, Max Kruse – Trainer: Lucien Favre

Das Spiel wird auf Kabel 1 live im Frre-TV übertragen. Die Partie wird um 21:05 angepfiffen. Hier geht’s zum Vorbericht von VfL Wolfsburg gegen OSC Lille.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.