Borussia Mönchengladbach: Sorgen drei Bundesligaprofis für den Meistertitel des FC Arsenal?

Gehen Bundesligaprofis bald auf Torejagd für den FC Arsenal? (Foto: Ball_im_Tor_www.sonjawinzer.de_pixelio.de_redaktionell)

Holt sich Arsene Wenger auf dem Weg zum nächsten Meistertitel Verstärkung aus der Bundesliga? Drei Profis von Borussia Mönchengladbach stehen auf der Wunschliste des Trainers vom FC Arsenal ganz oben. Droht den Fohlen bald ein riesiger Aderlass?

Spielen drei bekannte Bundesligaprofis bald für den FC Arsenal im Emirates Stadium? Nach Medienberichten ist Coach Arsene Wenger an drei Spielern von Borussia Mönchengladbach interessiert. Neben Granit Xhaka und Havard Nordtveit soll Mahmoud Dahoud in den Planungen der Londoner für die kommende Saison im Mittelfeld eine Rolle spielen. Xhaka darf die Fohlen 2017 für festgeschriebene 30 Millionen Euro verlassen. Ein Wechsel bereits im Sommer könnte eine noch höhere Ablösesumme erzielen und dürfte im Interesse von Sportchef Max Eberl sein. Der Vertrag von Nordtveit läuft hingegen zum Saisonende aus. Verhandlungen über eine Verlängerung scheiterten bislang, der Spieler hat sich Bedenkzeit erbeten.

Arsenal strebt nach dem nächsten Meistertitel

Bei Mahmoud Dahoud hingegen dürfe die Borussia nur schwer einem Wechsel zustimmen. Zwar passt er mit seinem dynamischen Auftreten und seinen überzeugenden Passspiel perfekt zu den Engländern, allerdings hat er bei Gladbach noch einen Vertrag bis 2018. Zu dem von Trainer Arsene Wenger neu geplanten Mittelfeld sollen nicht nur Bundesligastars zählen, auch N’Golo Kante von Leicester City und Vincent Koziello von OGC Nizza sollen den den FC zu einer spielstärkeren Mannschaft in der nächsten Saison machen. In diese Richtung spielt auch die bereits erfolgte Verpflichtung von Mohamed Elneny eine wesentliche Rolle, schließlich will der FC Arsenalnach 12 Jahren endlich wieder die Meisterschaft gewinnen. Vielleicht helfen bald Bundesligastars mit, um dieses Ziel zu verwirklichen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.