Mädelschmöker: "Im freien Fall..." von Jessica Park

"Im freien Fall
oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte"
von Jessica Park

ist ein sehr schönes Buch für Jugendliche. Hier sind die Mädel angesprochen ;)
Es fängt mit tollen schlagfertigen Dialogen an, so dass das Buch gar nicht wieder aus der Hand gelegt wird. Julie zieht von Ohio nach Boston, um zu studieren, allerdings existiert ihre angemietete Wohnung gar nicht. Nach einigen Telefonaten landet sie bei der Studienkollegin ihrer Mutter. Scheinbar eine Traumfamilie:Mutter, Vater, drei Kinder, vermögend, tolles Haus. Nur ist eins der Kinder eine lebensgroße Pappfigur: Papp-Finn. Celeste, die Schwester von Finn und Matt kann ohne Papp-Finn nicht leben. Er sitzt mit am Esstisch, begleitet sie auf dem Schulweg. Julie nimmt es gelassen auch, wenn sie es für ziemlich durchgeknallt hält. Da sie so gut mit Celeste klarkommt, darf sie bei der Familie wohnen bleiben. Sie soll dafür den Babysitter für die 13-jährige !! Celeste geben. Es ist eine verrückte Geschichte, traurig und stark voller Emotionen und fantastischen Dialogen und eine wunderbare Liebesgeschichte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
217
Vera Henze aus Mönchengladbach | 03.09.2014 | 14:39  
1.623
Alexander Steichele aus Augsburg | 03.09.2014 | 15:36  
217
Vera Henze aus Mönchengladbach | 03.09.2014 | 22:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.