Memmingen wird nach München und Bad Tölz nun auch Filmstadt

Fotos: Alfons Kohler
Memmingen: AK | Nicht nur mit dem Allgäu-Airport geht Memmingen auf den Spuren der Landeshauptstadt München, sondern auch als Filmstadt. Bis Anfang Dezember 2015 ist die Innenstadt von Memmingen und das schwäbische Umland Drehort für Krimis. Der Kommissar heißt hier nicht Derrick sondern Kluftinger, der von Herbert Knaup gespielt wird. Knaup kennt man nicht nur von den bisherigen Kluftinger-Krimis, sondern seit Jahrzehnten von unzähligen Fernsehfilmen. Der Regisseur Lars Montag hat eine stattliche Filmcrew um sich. Zur Zeit ist der Vorplatz der Stadthalle voll belagert mit Fahrzeugen für das Set hier. Hunderte von Bürger agieren stundenlang als Laienschauspieler und werden mit einem speziellen Catering-Fahrzeug versorgt, ebenso wie die Profischauspieler, die Kameraleute, Aufnahmeleitung, Maskenbildner und der Rest, der für teils ganz kurze Szenen gebraucht wird. Im Laufe des nächsten Jahres sind die neuen Filmproduktionen im Fernsehen zu sehen. Das zwischenzeitlich weitum bekannte Allgäuer Autorenduo Volker Klüpfel und Michel Kobr haben nun nach ihren Romanen "Erntedank", "Milchgeld", "Laienspiel", "Seegrund" nun auch "Schutzpatron" und "Herzblut" verfilmen lassen. Viele interessante Orte im Allgäu sind zu sehen, neben Altusried, Kempten und Memmingen nun u. a. auch Aichstetten und Ottobeuren.
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
4.565
Adalbert Birkhofer aus Königsbrunn | 12.11.2015 | 21:59  
1.663
Alfons Kohler aus Ochsenhausen | 12.11.2015 | 23:03  
4.565
Adalbert Birkhofer aus Königsbrunn | 13.11.2015 | 08:48  
4.565
Adalbert Birkhofer aus Königsbrunn | 15.11.2015 | 15:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.