Versöhnlicher Saisonabschluss der Biberbacher Volleyballer

Die Saison 2014/2015 war eine Saison der vielen Fragezeichen. Wie würde sich die Damenmannschaft in der Kreisliga Nord behaupten? Wie präsentieren sich die Herren der SG Gersthofen-Biberbach, die erstmals im Spielbetrieb teilnahmen? Werden die Jugendmannschaften die entscheidenden Schritte tun um näher an die Erwachsenen-Teams heran zu rücken?
Mit letzter Frage können wir anfangen. Ja, die Jugend hat wieder einen Schritt gemacht. Dank der Arbeit von Uwe Breitmoser, Sophie Zeh-Chromik und Claudia Stoll war dies möglich. Ein Dank an alle Beteiligten!
Jetzt gilt es wieder Nachwuchs in der untersten Altersklasse (U12) zu finden um den steten Fortschritt weiter zu betreiben.

Zu den Damen. Erste Saison nach dem Aufstieg. Ja, die Damen haben bewiesen, dass sie in dieser Liga richtig angekommen sind. Viele Gegner wurden geärgert und es wurden trotz Abwesenheit einiger Spieler aus der Meisterschaftssaison genügend Punkte für den direkten Klassenerhalt gesammelt. Am Ende ist zwar ein bisschen die Luft ausgegangen - doch das Saisonziel ist erreicht und jetzt kann mit viel Vorfreude und Mut auf die nächste Saison geblickt werden.

Tja, und dann die Herren. Bereits am Pokalturnier knapp eine Überaschung verpasst. Starteten mit viel Zuversicht und leider einer schweren Verletzung eines Leistungsträgers in die Saison. Doch nach dem ersten Spieltag, an dem man unglücklich das Derby gegen Meitingen verlor, war es für die junge Mannschaft schwierig das zu verarbeiten. Auch vor rund 25 Gersthofer und Biberbacher Zuschauern in der Schulturnhalle in Meitingen hat es nicht gereicht. Als an den letzten beiden Spieltagen die Mannschaft von Marco Kocsner und Ben Englisch wieder unterstütz wurde ging ein Ruck durch das Team. So konnte man im letzten Saisonspiel gegen den VfR Jettingen den ersten Saisonsieg zu Hause behalten und die Saison erfolgreich abschließen. Das Projekt SG Gesthofen-Biberbach geht weiter!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.