Sportlerehrung der Schützen aus Augsburg und dem Landkreis

 
von links 1. Vorstand Florian Mögele, 2. Gauschützenmeister Winfried Neff, 1. Gauschützenmeister Gerhard Morasch
Landkreischampion in der Luftpistole wurde Tobias Schuster aus Gablingen

Eine ganze Reihe von Schützen, aus den verschiedenen Vereinen des Gaus Augsburg, konnte im Hause des Schützenverein Schwarzachtal in Döpshofen geehrt werden. Die Besten qualifizierten sich bis zur deutschen Meisterschaft.

Der Gastgeber, der heuer auch sein 10jähriges Jubiläum feiern kann, mit 1. Vorstand Florian Mögele, freute sich zahlreiche Gäste in seinem Hause begrüßen zu dürfen. Auch 1. Gauschützenmeister Gerhard Morasch hieß die Gäste willkommen und überreichte Florian Mögele den Gauschützenwimpel. Jährlich werden jeweils die besten Schützen und Schützinnen, des Schützengaus Augsburg geehrt. Aus dem sog. Grundstock, der bei der Gaumeisterschaft gelegt wurde, qualifizierten sich zahlreiche Schützen aus den jeweiligen Vereinen des Gaus, in der Disziplin Bogen, Pistole und Gewehr, je nach Ringzahl weiter zu den Schwäbischen, Bayerischen, sowie Deutschen Meisterschaften. Gerhard Morasch beglückwünschte den neu gekürten Landkreischampion in der Luftpistole Tobias Schuster, von den Grünholder Schützen aus Gablingen.

Lydia Ernst als Bezirksbogenreferentin Schwaben freute sich besonders über die erfolgreichen Ringzahlen ihrer Teilnehmer. Judith Pohl (Jugendklasse FSV Inningen) 1. Platz Schwäbische Meisterschaft Halle 490 Ringe und 4. Platz Bayrische Meisterschaft Halle 455 Ringe. Roland Hofherr (Feldbogen Blank BSC Augsburg) 2. Platz Schwäbische Meisterschaft Feld 250 Ringe, 6. Platz Bayrische Meisterschaft Feld 255 Ringe und 6. Platz Deutsche Meisterschaft Feld 536 Ringe.

Besonders erfolgreich war Andreas Bauder (Altersklasse FSV Inningen) mit 1. Platz Schwäbische Meisterschaft Halle 568 Ringe, 1. Platz Schwäbische Meisterschaft FITA/Freien 597 Ringe, 1. Platz Bayrische Meisterschaft Halle 571 Ringe, 1. Platz Bayrische Meisterschaft FITA/Freien 597 Ringe, 2. Platz Deutsche Meisterschaft Halle 565 Ringe und 20.ter bei den Deutschen Meisterschaft FITA/Freien mit 582 Ringen, der Beste aus Schwaben bei 84 Teilnehmer. Auch sein Sohn Marcel Bauder (Schülerklasse FSV Inningen) leistete Hervorragendes mit dem 1. Platz Schwäbische Meisterschaft Halle 560 Ringe, 1. Platz Bayrische Meisterschaft Halle 567 Ringe,
7. Platz Deutsche Meisterschaft Halle 559 Ringe, 1. Platz Schwäbische Meisterschaft FITA/Freien 620 Ringe, 5. Platz Bayrische Meisterschaft FITA/Freien 632 Ringe und
im oberen Drittel Deutsche Meisterschaft FITA mit 633 Ringen.

2. Gauschützenmeister Winfried Neff und Sportleiter Peter Huber überreichten anschließend die Medaillen an die anwesenden Schützen aus dem Bereich Pistole und Gewehr. Davon waren 2 Schützen bis zur Bayerischen Meisterschaft gekommen und einem Schützen gelang es sogar bis zur Deutschen Meisterschaft.

Zur Bayerischen Meisterschaft qualifizierte sich, in der Mannschaft - Kleinkaliber - Reinhold Müller auf den 2. Platz (Kgl.priv.SV Augsburg 1) mit 582 Ringen. Die Mannschaft erreichte insgesamt 1745 Ringe. Im Einzel erzielte Siegfried Jungwirth (1. Augsb.SP. Schützen 1) – Perkussionsfreigewehr - in der Schützenklasse den 2. Platz mit 141 Ringen. Im - Kleinkalieber Liegendkampf Senioren Auflage – belegte Ursula Heuchler (TSV Steppach-Schützen) mit 293 Ringen den 3. Platz. Bis zur Deutschen Meisterschaft Vorderlader konnte sich Siegfried Jungwirth qualifizieren und belegte mit 143 Ringen, mit dem Perkussionsgewehr, einen ausgezeichneten 3. Platz.

Zum Schluss blieb den Organisatoren nur noch den Aktiven weiterhin eine ruhige Hand und einen guten Schuss zu wünschen. In geselliger Runde konnte der Abend gemütlich ausklingen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.