Sommernachtsfest Waltershofen - Fußballturnier

Die Siegermannschaft aus Thierhaupten
 
Kapitän Dollinger nimmt den Preis für den SCO (3. Platz) entgegen
Meitingen: Sportplatz Waltershofen |

Auch in diesem Jahr war das Sommerfest der TSG unser sportliches Highlight. Nachdem wir am Wochenende zuvor in Münster mit stark dezimierter Mannschaft auf dem geteilten letzten Platz landeten, wollten wir in Waltershofen wieder stärker auftreten.

Das Eröffnungsspiel gegen den FC Langenreichen gestalteten wir lange Zeit sehr offen. Trotz zahlreicher Chancen auf beiden Seiten stand es bis kurz vor Schluss noch 0:0, erst wenige Minuten vor Spielende konnte Langenreichen mit einem erfolgreichen Konter das einzige Tor des Spiels erzielen. Somit waren wir schon im zweiten Spiel gegen Waka Waka aus Thierhaupten unter Druck.

Sommerfest als sportliches Highlight


Wir begannen enorm offensiv und kamen zu mehreren Chancen die fast alle vergeben wurden, bis Christian Mayer per Kopf unser erstes Tor im Turnier erzielte. Die TSG spielte weiter auf das nächste Tor und konnte erneut per Kopf durch „el capitano“ Maximilian Neuner auf 2:0 erhöhen. Mit dem Gefühl des sicheren Sieges, stellten sich immer mehr Nachlässigkeiten in unserem Spiel ein, bis mit der letzten Aktion des Spiels der Anschlusstreffer fiel.

Im entscheidenden dritten Gruppenspiel gegen die SW Kickers reichte uns nur ein Sieg um ins große Halbfinale vorzurücken. Doch bereits nach wenigen Sekunden geriet die TSG in Rückstand. Die SW Kickers verteidigten nun stark und ließen kaum Offensivaktionen von uns zu, bis kurz vor Schluss nach einem Foulspiel an Neuner auf Elfmeter für Waltershofen entschieden wurde. Die Chance zum Ausgleich konnte Stefan Kreuzer aber nicht nutzen und knallte den Ball an den Pfosten. Somit konnten die TSG bestenfalls noch Platz 5 erreichen, während Langenreichen und die SW Kickers ins Halbfinale einziehen konnten, Waka Waka überraschte zwar mit einem Sieg gegen Langenreichen landete aber dennoch nur auf Platz 4.

In der zweiten Gruppe landeten der Jugendtreff Thierhaupten und der SC Ostendorf auf den ersten beiden Plätzen, die Lechspitzlöwen aus Waltershofen und die Bacardi Boys aus Münster kamen ins kleine Halbfinale.

Jugendderby zwischen dem SCO und der TSG


Neben den alteingesessenen Kickern durften um 14:00 Uhr auch wieder die jungen Kicker ran: Es war wieder Derbyzeit zwischen den Jungs des SC Ostendorf und der TSG Waltershofen. Schon zu Beginn nahm das Spiel schnell Fahrt auf und es entwickelte sich eine spannende Partie, in der beide Mannschaften mal vorne, mal hinten lagen. Zwischenzeitlich lag die TSG, gecoacht von Trainer Mayer, mit zwei Toren in Führung. Letzten Endes konnte sich jedoch das Team des SCO um Coach Dollinger mit 5 zu 3 durchsetzen, ein knappes Ergebnis, zumal sich beide Mannschaften mit einigem Kampfgeist präsentierten. Nach diesem, dem bereits 2. Duell zwischen den beiden Teams dürfen wir gespannt sein auf das nächste, für das im Turnier nächstes Jahr wieder sicher ein Platz reserviert sein wird.

Neuner, Mayer und Frank entscheiden Waltershofenduell


Im Turnier stand als nächstes das Lokalderby zwischen den beiden Waltershofener Vereinen an. Mit Stefan Pumba, Daniel Schmidt und Sebastian „Pferdelunge“ Luffi spielten somit auch einige Mannschaftskameraden gegen die TSG. Trotz dieser namhaften Verstärkungen war die TSG spielbestimmend, konnte aber lange Zeit aufgrund mangelnder Chancenverwertung nicht in Führung gehen. Erst gegen Ende der Partie kamen wir durch Neuner, Mayer und Hannes Frank zu Toren, die Partie endete also mit 3:0.

Im zweiten kleinen Halbfinale brauchte es ein Elfmeterschießen um einen Sieger zwischen den Bacardi Boys und Waka Waka zu ermitteln. Nach anfänglichem Nervenflattern siegten jedoch die Bacardi Boys und spielten nun um Platz 5 gegen die TSG. Im Spiel um Platz 7 gelang den Lechspitzlöwen der erste Sieg des Turniers und konnten damit die Schmach aus dem letzten Jahr wettmachen, als Sie im Bierkegeln eine schmachvolle Niederlage hinnehmen mussten.

Das letzte Spiel für die TSG ging nun gegen die Bacardi Boys, stark geschwächt durch die spielfeldnahe Weizenbar. Waltershofen spielte offensiv und kam zu einigen Chancen, bis Stoßstürmer Moritz Dorfmüller das Führungstor erzielte. Kurz darauf fiel das 2:0 durch Neuner, das jedoch durch einen schnellen Anschlusstreffer durch die Jungs aus Münster aufgeholt werden konnte. Es entwickelte sich ein intensives Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Entscheidung fiel kurz vor Schluss als Mayer das 3:1 erzielte und damit den 5. Platz für Waltershofen perfekt machte.

Siegerkrone geht dieses Jahr wieder nach „überm Lech“


Dennoch war klar, dass die ersten vier Platzierungen dieses Jahr ohne Waltershofener Beteiligung ausgespielt werden würden. Im Halbfinale konnte sich ein wie jedes Jahr stark agierender SC Ostendorf gegen den FC Langenreichen mit 3 zu 1 durchsetzen, im Finale überzeugte der Jugendtreff Thierhaupten gegen die SW Kickers und holte sich den durchaus verdienten Turniersieg. Somit geht dieses Jahr, nach den bisherigen Stopps in Allmannshofen, Münster und Waltershofen die Siegerkrone wieder über den Lech.

Endplatzierung:
1. Jugendtreff Thierhaupten
2. SW Kickers
3. SC Ostendorf
4. FC Langenreichen
5. TSG Waltershofen
6. Bacardi Boys
7. Lechspitzlöwen Waltershofen
8. Waka Waka

Wir möchten uns bei allen Teilnehmern und den Schiedsrichtern für ein ausgesprochen faires Turnier bedanken und hoffen auf rege Teilnahme im nächsten Jahr!

© Maximilian Neuner
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 06.08.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.