Neuer Glanz für die Sport- und Ballspielhalle - Meitingen feiert den gelungenen Umbau des Gebäudes

Im neuen Look präsentiert sich die Sport- und Ballspielhalle (Foto: StadtZeitung Augsburg)
 
Viele Gäste kamen zum Festakt.

Mit einem Tag der offenen Tür, den die Sportvereine der Großgemeinde als buntes Sportfest gestalteten, wurde das Ende der Sanierungsarbeiten an der Meitinger Sport- und Ballspielhalle am 3. Oktober gefeiert. Viele Besucher kamen, um die „neue“ Halle zu besichtigen und freuten sich über viel Information und Unterhaltung.

„Ballspielhalle: Ganz große oder ganz kleine Lösung?“ titelte die Presse, als im Juni 2012die ersten Vorschläge für die Zukunft der Ballspielhalle vorgestellt wurden. 1983 gebaut, war sie in die Jahre gekommen, eine Sanierung nötig. Nach gründlicher Abwägung in den politischen Gremien und in enger Abstimmung mit den Vereinen entschied man sich für den „goldenen Mittelweg“.
In der Substanz erhalten, präsentiert sich das Gebäude nun mit einem Foyer-Anbau in vollkommen neuer, moderner Optik. „Rund 5 Millionen Euro hat die Modernisierung gekostet. Ein Betrag den wir gut investiert sehen sowohl, um unseren Sportvereinen beste Rahmenbedingungen zu bieten als auch um Meitingen für überörtliche Sportveranstaltungen zu empfehlen“ so Bürgermeister Dr. Michael Higl. Besonderes Augenmerk wurde auf den behindertenfreundlichen Ausbau gelegt. Dazu gehört der Einbau eines Aufzugs, ein ebenerdiger Zuschauereingang zur Halle, behindertengerechte Sanitäreinrichtungen sowie die Vorbereitung für Induktionsverstärkung für Hörgeräteträger im neuen Foyer.

Im April 2014 fiel der Startschuss für die Sanierungsarbeiten. 40 Firmen aus fünf Bundesländern waren auf der Baustelle tätig. Und legten sich mächtig ins Zeug: Bereits im Januar 2015 konnte der Spielbetrieb in der Halle wieder aufgenommen werden. Das Herzstück der Maßnahme, das neu gebaute Foyer, wurde im Herbst fertiggestellt.

Den kirchlichen Segen erhielt das Gebäude von den beiden Meitinger Pfarrern, Gerhard Krammer und Markus Maiwald. „Sport verbindet, Sport schafft Gemeinschaft", sagte Krammer und meinte weiter, dass man an besonderen Orten wie dieser Ballspielhalle vom Alltag abschalten und mit Freuden der Freizeit widmen könne. Pfarrer Maiwald betonte, dass ein gesunder Geist auch einen gesunden Körper braucht, den man sich bei sportlichen Aktivitäten in der Ballspielhalle durchaus antrainieren könne.

Der weitere Tag stand ganz unter dem Motto „Sport ist im Verein am schönsten – unsere Sportvereine präsentieren sich“, Spiel, Spaß und Action war geboten. Tanz-, Show und Sporteinlagen der Mini-Streethoppers und Streethoppers des SV Erlingen, der Karateabteilung des TSV Herbertshofen, der Bushido-Abteilung des SV Erlingen, der Tanzgruppen Flying Feet und No Limit des TSV Meitingen sowie der Tanz- und Akrobatikwerkstatt der Uni Augsburg sorgten den ganzen Nachmittag über für Kurzweil und Unterhaltung. Doch die Besucher waren auch eingeladen, selbst aktiv zu werden. Sie konnten sich bei der Ballspielhallenrallye in den verschiedenen angebotenen Sportarten versuchen.

Mit Spannung erwartet wurde „Schlag den Rat“, bei dem die Mitglieder des Marktgemeinderates in zwei Mannschaften gegeneinander antraten. Dabei waren unter anderem Torwandschießen, Ballgeschwindigkeitsmessungen bei einem Handballwurf, Basketball-Korbwurf und Schlagkraftmessung an einem Kraftsimulator erfolgreich zu bewältigen. Siegermannschaft gab es am Ende keine; die „Parteien“ trennten sich unentschieden.

Abgerundet wurde das Event mit dem Saisonauftaktspiel der Basketballmannschaft des TSV Meitingen gegen das Team des TSV Aichach. Um den Tag perfekt zu machen, ging die heimische Mannschaft als überlegener Sieger aus der Partie hervor.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 07.11.2015
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 15.12.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.