Meitinger Handballer mit "Radarfalle" am Tag der offenen Tür in der Ballspielhalle

die Handballabteilung des TSV Meitingen
Natürlich waren wir Handballer bei der Einweihung der Ballspielhalle am Samstag, den 3.10.2015, vertreten. Sind wir doch die Abteilung, die die Sporthalle in ihrer gesamten Länge benötigt und auch nutzt. Mit viel Mühe wurde ein Infostand aufgebaut, der sehr anschaulich mit vielen Fotos sowohl die sportlichen Erfolge als auch die geselligen Aktivitäten unsere Abteilung präsentierte. Im Zentrum zeigte sich sehr beeindruckend das Foto aller aktiven Sportler, das erst vor kurzem aufgenommen wurde. Gleichzeitig wurden auch aktuelle Aufnahmen jeder einzelnen Mannschaft mit ihren Trainern präsentiert.
Als Attraktion für die Besucher wurde ein Sportradar eingerichtet, an dem man die Geschwindigkeit eines Balles messen kann. Es zeigte sich aber schnell, dass das nicht nur für unsere Besucher interessant war, sondern auch unter den Handballern ein „Wett-Werfen“ anregte. Selbst die Mitglieder des Marktgemeinderats durften ihre Wurfkraft im Rahmen des Wettkampfes „Schlag den Rat“ unter Beweis stellen. Dabei konnten unser Ehrenvorsitzender Mathias Unger und unsere ehemalige Aktive Claudia Riemensperger ihr Können unter Beweis stellen. Als Ansporn für die Werfer wurden drei Preise für die Erstplatzierten ausgesetzt. Bei den Erwachsenen war Nicolas Schleicher der beste Werfer mit 95 kmh. Nicolas oder Nici, Spieler der 1. Herrenmannschaft und gleichzeitig unser 1. Abteilungsleiter, bewies damit: „Er kann das!“. Als Preis bekommt er ein Original-Trikot der Bundesliga-Mannschaft Rhein-Neckar-Löwen. Bei der Gruppe bis 14 Jahren kam der beste Werfer auch aus den eigenen Reihen. Leon Simon, Spieler der männlichen C-Jugend erstellte die Bestmarke mit 72 kmh. Offenbar entdeckten wir ein Talent in der Gruppe bis zu 10-Jährigen. Max L. war der beste Werfer mit 52kmh. Vielleicht können wir ihn für den Handballsport begeistern und als aktiven Spieler gewinnen. Beide Gewinner bekommen als Preis ein hummel-Handball-Shirt.
Eingeweiht wurde an diesem Tag auch die neue Küche im Foyer des neuen Anbaues. Hinter dem Tresen stemmten Basketballer und Handballer gemeinsam den Verkauf von Brotzeiten und Getränken.
Wir Handballer sind heute sehr glücklich über die neuen modernen Rahmenbedingungen für die Ausübung unseres Sportes. Wir genießen bereits jetzt die helle und freundliche Halle, die modernen Sanitäranlagen und werden zukünftig unsere sportlichen Gegner auch kulinarisch verwöhnen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 07.11.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.