Ältestenschießen 2016 des Schützenbezirk Schwaben beim Sportschützengau Augsburg

von links: Sascha Zirfaß, Elisabeth Furnier, Karl Schnell, Augustin Vuglec, Gisela Leutenmaier
Zum Ältestenschießen am Sonntag, den 9. Oktober lud der Schützenbezirk Schwaben alle Mitglieder der Schützenvereine des Bezirks Schwaben ein, die über ihren Verein beim BSSB gemeldet sind. Unter diesjähriger Mitwirkung des Sportschützengau Augsburg mit 1. Gauschützenmeister Gerhard Morasch und seinem Team fand das Schießen beim TSV Steppach, SSG Edelweiß Ottmarshausen und beim Königlich Privilegierten Schützenverein Augsburg, wo am späten Nachmittag auch die Siegerehrung abgehalten wurde, statt.

307 Schützinnen und Schützen im Alter ab 65 hatten gemeldet. 1. Bezirkssportleiter Sascha Zirfaß freute sich über die rege Teilnahme der 22 Gaue des Bezirks. Der Wettbewerb wurde in drei Gruppen Luftgewehr in verschiedenen Altersklassen und eine in Luftpistole ab 65 J. durchgeführt.

In der Gruppe 1 Luftgewehr kam Gottlieb Maurus (Adlerschützen Apfeltrang R 314,9) auf Platz 1. Ihm folgte Heinrich Völlmar (SV „Edelweiß“ Bühl T 6,0) auf dem zweiten und Peter Klappich (SV Rieden R 314,2) auf dem dritten Platz. In der Gruppe 2 LG freute sich Ernst Bruckner (SV Oberthalhofen R 314,9 15,2) über den 1. Rang bevor ihm Augustin Vuglec (SV Buxheim T 1,1) auf dem zweiten und Manfred Veh (SSG Edelw.Ottmarshausen R 314,9 6,2) folgten. In der Gruppe 3 LG siegte Martin Eichele (SG Schwabegg) mit R 315,1. Auf dem 2. Platz folgte Walter Rotter (FSG 1550 Marktoberdorf) mit einem T2,6. Den dritten Platz erreichte Rudolf Dirr (SSG.Edelw. Ottmarshausen R 314,8). In der Luftpistole gewann Peter Zerle (Edelweiß Bobingen R 304,8). Robert Losinger (SV Alpenrose Buxach-Hart) konnte den zweiten Platz mit T 30,4 mit nach Hause nehmen und Bernhard März (SV Riednelke Benningen) mit R 302,9 auf Platz drei.

Die Wertung wurde abwechselnd in Adlerwertung, für alle Gruppen getrennt nach Ring und Blatt’l durchgeführt. 1. Bezirksschützenmeister Karl Schnell und Bezirkssportleiter und Organisator Sascha Zirfaß übernahmen die Siegerehrung. Je Gruppe gab es drei Einzelpreise in Form einer Bezirkswappenzinnplakette und für jeden ein Erinnerungsgeschenk. Dass jeder Schütze einen Preis bekommen konnte (2/3 bekamen Geldpreise) war auch einem Zuschuss des Regierungsbezirk Schwaben zu verdanken. Die drei Gaue mit der höchsten Beteiligung erhielten außerdem einen Sonderpreis. Der Gau Augsburg war hier mit 48 Teilnehmern führend. Ihm folgten Westallgäu mit 36 und Kaufbeuren-Marktoberdorf 23 TN. Die drei ältesten Teilnehmer (Luftpistole/Luftgewehr/Luftgewehr-Dame wurden mit je einem Blumenstrauß geehrt. Das High Light des Abends war die Übergabe der Wanderscheibe, die vom Schützenbezirk Schwaben gestiftet wurde und die Augustin Vuglec vom SV Buxheim mit dem besten Blatt’l von 1,1 erzielen konnte.

Im nächsten Jahr wird diese Veranstaltung der Gau Westallgäu übernehmen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.