15. Bundeslehrgang in Achern In Memory Shihan Patrick Dimayuga, Hanshi am 11./12. Juni 2016

  Zum zweiten Mal in der Verbandsgeschichte fand der Bundeslehrgang in der Stadt Achern, ausgerichtet vom Taekwondo Club Mösbach e.v., statt. Eine Vielzahl nationaler und internationaler Referenten fanden erneut den Weg nach Achern, um gemeinsam diesen Bundeslehrgang zu begehen. Jüngst leider mit einem damit verbundenen traurigen Anlass - dem Tod unseres Freundes, langjährigen Wegbegleiters, Shihan Patrick Dimayuga, Hanshi. Auch der Bushido Kai Meitingen unter der Leitung von Shihan Wolfgang Wimmer nahm an diesem Event, wie jedes Jahr, teil.



Bereits am Freitag traf man sich im Referentenhotel zum "Flammkuchenessen" und mit großer Freude hießen wir unsere Freunde aus Italien, Schweiz, Frankreich, Slowenien und Österreich willkommen. Im Falle der Franzosen schlossen die langjährigen VAK-ler Myriam Dimayuga in die Arme - wir alle waren froh, sie in unserer Mitte zu haben. Dem nicht genug.... auch unser Freund Jean-Pierre Artige trat durch die Tür und die Jahre seiner Abwesenheit waren wie verflogen und wir alle freuten uns, dass er nach seiner Erkrankung wieder die Kraft und den Weg zu uns - zu seiner Familie - gefunden hat!



So ging es Freitags bis spät in die Nacht hinein - es flossen Tränen aber es wurde auch, in Erinnerung an die eine oder andere Anektode, gelächelt...



Am Samstag morgen ging es dann los - der Bundeslehrgang startete. Doch bevor dieser starten konnte, wartete noch eine Hiobsbotschaft auf uns - in den frühen Morgenstunden dieses Tages musste unser Freund, Shihan Pedro Paterna, Hanshi ins Krankenhaus eingeliefert werden - auf diesem Wege ALLES GUTE.



In Anwesenheit des Oberbürgermeisters der Stadt Achern, Hr. Klaus Muttach, sowie der Mösbacher Ortsvorsteherin, Fr. Sonja Schuchter, wurden die Referenten, nach einer Schweigeminute für unseren Freund Shihan Patrick Dimayuga, Hanshi vorgestellt, jeweils einzeln begleitet von Kindern des Taekwondo Club Mösbach e.v.



Jiujitsu: Shihan Rudolf Gabert, Hanshi, Kudan; Shihan Franz Knafl, Hanshi, Kudan; Monika Wiesner, Tasshi, Sandan; Beate Brauer, Dooshi, Nidan

Aikido: Frederick Kiffel und Franck Jaubert (in Vertretung von Hanshi Dimayuga; Shihan Pietro Paterna, Hanshi, Shichidan; Shihan Rudolf Majcen, Tasshi, Godan

Aikijitsu: Shihan Thomas Moser, Renshi, Rokudan; Shihan Wolfgang Wimmer, Kyoshi, Shichidan

Karatedo: Shihan Alexander Neidhart, Renshi, Rokudan; Shihan Rolf Gerisch, Renshi, Rokudan; Shihan Thomas Haumüller, Renshi, Rokudan

Hanbojitsu: Shihan Michael Brauer, Renshi, Rokudan

Taekwondo: Sahbum-Nim Amedeo Pastore, Gyosa, 6. DAN

Kobudo: Shihan-Dai Heinz Perzl, Renshi, Godan; Shihan Patrice Merckel, Renshi, Rokudan

Iaido: Shihan Patrice Merckel, Renshi, Rokudan, Shihan Wolfgang Wimmer, Kyoshi, Shichidan

Es folgten nun zwei Tage des intensiven Übens. Auf insgesamt 4 Flächen boten die Referenten ihr Wissen den interessierten Teilnehmern an - jeder konnte selbst entscheiden, an welcher der angebotenen Künste er teilhaben möchte und trotz des langen ersten Lehrgangstages wurden die Teilnehmer nicht müde, sich in den Künsten zu üben.



Beim abendlichen Dinner dankte der Verbandspräsident, Amedeo Pastore, im Namen der mitanwesenden Rudolf Gabert (Vizepräsident), Wolfgang Wimmer (1. Vorsitzender) und Thomas Moser (2. Vorsitzender) den Referenten und gemeinsam überreichten sie diesen als Dankeschön ein kleines Präsent.



Es folgten Ehrungen zu Budojubiläen (5, 10, 15, 20, 25, 30 und 35 Jahre), sowie zum 10jährigen Verbandsjubiläum, verbunden mit der Ehrennadel in Bronze. Auch Prüfungsteilnehmer erhielten hier ihre "neuen" Grade, so Gerhard Schäfer zum 3. DAN Taekwondo, Jürgen Arnold zum Shodan Aikido, Kai Uwe Kunz zum Shodan Kobudo, Franck Jaubert zum Nidan Aikido Kenkyo Kanyo Aiki Shingitai Ryu und Frederick Kiffel zum Nidan Aikido Kenkyo Kanyo Aiki Shingitai Ryu

Weiter wurden zu deren Zertifzierung vom Repräsentanten des Dai Nippon Butoku Kai beglückwunscht: Norbert Vogelmair zum Shodan Iaido und Nidan Aikido, Michael Schwindel zum Sandan Karatedo, Dr. Ralph Klarmann zum Sandan Karatedo, Rudolf Majcen zum Yondan Aikido und Rolf Gerisch zum Rokudan Karatedo

Herr Thomas Moser wurde vom Vertreter des Nippon Sogo Budo Renmei, Nippon Seibukan Dojo, Wolfgang Wimmer, seine Beurkundung zum Rokudan Karatedo überreicht. Rudolf Gabert honorierte die Vergabe des diesjährigen Kantosho des VAK an den Budokan Saal e.V. an dessen Leiter Shihan Thomas Moser und Shihan-Dai Heinz Perzl.

Nun nahm die Vorstandschaft bzw. das Verleihgremium Ehrungen herausragender Budoka des VAK vor und ernannte: Frederick Kiffel zum Tasshi und Shidoin, Franck Jaubert zum Shihan-Dai, Santo Giuga zum Renshi und Godan Karatedo (Anerkennung des durch die DNBK geprüften Grades bzw. Titels), Karlheinz Hauswurz zum Renshi Jiujitsu, Alexander Neidhart zum Kyoshi Karatedo (Anerkennung des durch die DNBK geprüften Titels) und Ernennung zum Hatamoto des VAK, Patrice Merckel zum Rokudan Iaido und Ernennung zum Ländervertreter Frankreich des VAK und Thomas Moser zum Kyoshi Karatedo.

Der Abend ging bis spät in die Nacht, trotzdem standen am Sonntag um 09.30 h pünktlich wieder alle "auf der Matte" um sich auch am 2. Lehrgangstag intensiv den angebotenen Künsten zu widmen.

Letztendlich war dies wieder ein Bundeslehrgang der "etwas ganz besonderen Art".
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.