Bürgermeisterinnen aus dem Elsass lernen in der SDL Thierhaupten

Fritz Hölzl, Bürgermeister a.D. , Vorsitzender des Freundeskreises Kloster Thierhaupten Geerlinde Augustin, Geschäftsführerin der SDL Thierhaupten Nicole Zehner, Bürgermeisterin von Neubois
Bürgermeisterinnen aus dem Elsass besuchten kürzlich die Schule der Dorf- und Landentwicklung in Thierhaupten. Im Rahmen dieses Besuches wurde den Kommunalpolitikerinnen das Kloster und die Schule der Dorf- und Landentwicklung Thierhaupten (SDL) vorgestellt.
Das von der SDL im Jahr 2012 aufgebaute Netzwerk zwischen den Kommunalpolitikerinnen aus dem Elsass und aus Bayern wurde intensiviert und gefestigt.


Die Gäste aus dem Elsass freuten sich über den intensiven Informations- und Erfahrungsaustausch. „Wir brauchen auch so eine Bildungseinrichtung“ forderte eine Bürgermeisterin aus dem Elsass, denn auch unsere Gemeinden haben Probleme. Beeindruckt waren die Besucherinnen auch vom Nutzungskonzept der imposanten Klosteranlage, die vom Initiator und damaligen Bürgermeister Fritz Hölzl vorgestellt wurde.
Sich der Heimat verpflichtet fühlen, war seine Hauptmotivation, das vor dem Zerfall stehende Kloster zu retten.
Neben Thierhaupten besuchten die Gäste noch die schwäbische Gemeinde Westerdorf. Dort wurden die Maßnahmen der Dorferneuerung von Bürger-meisterin Henriette Kirst- Kopp vorgestellt. Gute Vorbereitung und intensive Bürgerbeteiligung erhöhen die Akzeptanz von Maßnahmen, resümierte die Bürgermeisterin.
In Bachhagel im Landkreis Dillingen ging es um den demographischen Wandel und um die neuen Aufgaben, die sich daraus für die Gemeinden entwickeln. Frau Bürgermeisterin Ingrid Krämmel stellt den Bürgerservice Bachtal “vor.
Der Bürgerservice schafft ein neues Miteinander zwischen den Gemeinden der VG und den Bürgern, stellte Frau Bürgermeister Krämmel fest.
Auch das Thema interkommunale Zusammenarbeit wurde intensiv besprochen, denn es gibt gravierende Unterschiede zwischen Bayern und dem zentral regierten Frankreich. In Frankreich sind die finanziellen Anreize viel größer, wenn Gemeinden interkommunal zusammenarbeiten.
Ein Abstecher nach Bolsterlang im schönen Oberallgäu rundete den Besuch ab. Frau Bürgermeisterin Monika Zeller stellte die Tourismusgemeinde Bolsterlang vor und erklärte das Zusammenleben von Einheimischen und Gästen.
Informationen zur Dorferneuerung und ländlichen Entwicklung unter www.sdl-inform.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.