Bürger gegen Stromtrasse

Archivbilder von der Informationsveranstaltung vom 4.2. 2014 in Donauwörth
Es ist nicht verwunderlich wie viel Bürgerinitiativen sich gegen die Stromtrasse mittlerweile gebildet haben.
Gut organisiert und aufgestellt mit eigner Homepage in einzelnen Ortsgruppen kann sich jeder über die Monstertrasse informieren.
Nur in Meitingen, welches als Endpunkt der Trasse geplant ist und somit ja sogar doppelt belastet ist scheint sich das Volk noch immer uneins zu sein.
Wer aber ein wenig die Augen offen hält, wird bemerken, dass die Firma Amprion in dieser Woche zusammen mit LEW geeignete Standorte für das geplante Umspannwerk um Meitingen sucht.
Wer also schon einmal einen Blick auf das was kommt werfen möchte, sollte sich 30 Minuten Zeit nehmen und den Bericht vom MDR über den Thüringer Wald anschauen.

http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/video194784_...
1
1
1
1
2 1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
13 Kommentare
8.002
Edgard Fuß aus Bühl | 13.05.2014 | 09:06  
35.572
Thomas Jacobi aus Annaberg-Buchholz | 13.05.2014 | 09:13  
46.642
Kathrin Zander aus Meitingen | 13.05.2014 | 09:18  
2.601
Martina Cross aus Meitingen | 13.05.2014 | 10:21  
46.642
Kathrin Zander aus Meitingen | 13.05.2014 | 11:12  
8.002
Edgard Fuß aus Bühl | 13.05.2014 | 11:47  
35.572
Thomas Jacobi aus Annaberg-Buchholz | 13.05.2014 | 13:00  
54.332
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.05.2014 | 17:39  
8.002
Edgard Fuß aus Bühl | 13.05.2014 | 17:56  
35.572
Thomas Jacobi aus Annaberg-Buchholz | 13.05.2014 | 18:43  
54.332
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 14.05.2014 | 00:57  
8.002
Edgard Fuß aus Bühl | 14.05.2014 | 06:59  
54.332
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 14.05.2014 | 16:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.