Der Meitinger Waldkindergarten erkundet den Wald in Thierhaupten

Am Mittwoch, den 05.11.2014 machten sich 19 wissbegierige Kinder des Waldkindergartens mit ihren drei Erzieherinnen und Jäger Helmut auf den Weg nach Thierhaupten. Dort wollten sie sich einen Fuchsbau ansehen und den Wald bei einer kleinen Wanderung erforschen und erkunden.

Doch nicht nur das Heim der Füchse konnten sie entdecken. Zwei freilebende Rehe huschten schnell durch den Wald und alle Kinder konnten ganz aufgeregt einen kleinen Blick erhaschen. Die Freude darüber war natürlich riesengroß!
Jäger Helmut erklärte den Kindern noch allerhand Wissenswertes über den Wald. Warum manche Bäume ihre Rinde verlieren, welche Pflanzen- und Pilzarten im Wald wachsen und welches Zuhause der Marder hat.
Durch seine eigene Liebe zu der Natur und seinem Engagement konnte Jäger Helmut die Kinder in seinen Bann ziehen und ihnen den Wald und seine Bewohner näher bringen.

Nach einer stärkenden Brotzeit und einer weiteren Wegstrecke, erreichten die Kinder noch das sogenannte „Bombenloch“, indem sie, getreu dem Motto der Waldpädagogik, die Natur zu ihrem Spiel- und Erkundungsplatz machten. So wurde ein Abstieg als Rutsche genutzt oder ein großer Ast als Wippe umfunktioniert. Die Kinder hatten großen Spaß und können es kaum erwarten wieder einmal her zu kommen.

Zum Schluss trafen sich alle Kinder in einer Abschiedsrunde, sangen fröhliche Waldlieder und bedankten sich bei Jäger Helmut für den tollen Ausflug.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.