Was im Advent wirklich wichtig ist

Meitingen: Haus Sankt Wolfgabg | Das erfuhren die vierzig kleinen Mädchen und Jungen in der Kinderkirche zum ersten Advent in Meitingen.
Das Team um Uli Dirr, mit Patrizia Lofner Monika Meitinger und Bianka Prokoph, vermittelten wieder sehr liebevoll den kleinen Christen was denn im Advent eigentlich wichtig ist. Durch ein Zwiegespräch mit einem kleinem Stern und einem Kind, gespielt von Tobias Dirr, erfuhren sie, dass Advent nicht nur Plätzchen backen, dekorieren, Adventskalender öffnen und Wunschzettel schreiben, sondern auch sich um andere, vielleicht Vergessene zu kümmern heißt. Mit den Liedern,allein unterstützt durch Monika Meitinger, da die Woplfgangsspatzen in der großen Kirche singen mussten, wie Jede Kerze bringt ein Licht und Tragt in die Welt nun ein Licht sowie dem Evergreen aus der Kiki Immer und überall, sangen die Kinder und deren Begleiter tatkräftig mit. Eine Meditation, ebenfalls von einer Kerze, die ihre Bestimmung sucht, rundete die Veranstaltung ab.
Mit dem gemeinsamen Gang in die Sankt Wolfgangs Kirche und dem dort erteilten Segen durch Pf. Johnson wurden die kleinen Christen dann entlassen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.