myheimat fragt nach: Stromautobahn nach Meitingen

Klaus Tschauner, Meitingen

Was halten Sie von den Planungen einer Stromautobahn
vom Norden Deutschlands bis nach Meitingen?

In den vergangenen Wochen wurde in ganz Bayern immer wieder über die jüngsten Planungen des Netzbetreibers Amprion berichtet. Demzufolge möchte das Unternehmen bis zum Jahr 2022 eine sechsspurige Stromautobahn vom Norden Deutschlands bis nach Meitingen bauen.

Wir vom mhbayern-Team waren in Meitingen vor Ort und haben die Bürger nach ihrer Meinung gefragt.

1. „Ich finde es gut, dass man etwas für die Umwelt tut. Vor allem von der Idee das Atomkraftwerk in Gundremmingen abzuschalten, bin ich sehr angetan.“
Klaus Tschauner, Meitingen

2. „Wenn es geht, würde ich gerne darauf verzichten. Ich bin eher dafür, dass der Strom regional erzeugt wird. Windräder wären für mich eine bessere und zugleich schönere Perspektive.“
Annelies Egger, Meitingen

3. „Meiner Meinung nach braucht Meitingen keinen zusätzlichen Strom. Es sollte eher darauf geachtet werden, dass dieser sinnvoll eingeteilt wird, dann reicht er auch aus.“
Amalie Lauchner, Ehingen

4. „Ich persönlich halte nicht viel von einer Stromautobahn. Durch die zusätzlichen Bauarbeiten und die kilometerlangen Masten tut man der Natur nichts Gutes.“
Angela Biebinger, Biberbach

5. „Durch den Bau einer Stromautobahn sehe ich keine Bereicherung für Meitingen. So wie es im Moment ist, reicht es völlig aus. Außerdem fehlt uns für so ein Projekt einfach der Platz.“
Martina Schaffer mit Regina, Meitingen

6. „Umweltfreundlicher Strom ist immer schön. Doch leider müssen für die neuen Masten wahrscheinlich etliche Bäume Platz machen.“
Gisela Schuster, Meitingen
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin meitinger | Erschienen am 01.03.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
46.641
Kathrin Zander aus Meitingen | 20.02.2014 | 08:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.