Endlich auch offiziell angekommen

der feierliche Einzug
Meitingen: St. Wolfgang Kirche | Am vergangenen Sonntag wurde der neue Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Meitingen offiziell in St. Wolfgang eingeführt. Pfarrer Gerhard Krammer wurde zu seinem neuen Amt von vielen Gläubigen aus den alten und neuen Pfarreien begleitet. Zu seiner Einführung kam seine Familie und viele Gläubige aus der alten Pfarrei Krammers. Die Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt, als Gerhard Krammer in Begleitung von Fahnenabordnungen, 15 Geistlichen und vielen Ministranten feierlich in die Kirche einzog. Umrahmt wurde das von den gemeinsam singenden Chören von St. Clemens Herbertshofen und St. Wolfgang Meitingen.

Dekan Schneider hielt als erster eine Rede, in der er sich bei allen bedankte, die nach dem plötzlichen Weggang von Pfarrer Johnson Puthuva für Stabilität sorgten. Das kirchliche Leben brauche jemand der anpackt und so ein Mensch ist Pfarrer Krammer. Dennoch gab er ihm den Rat das Loslassen und Ausruhen nicht zu vergessen. Danach verlas er die Ernennungsurkunde von Bischof Konrad Zdarsa. Mit dem folgenden Gang zum Ambo, dem Altar und dem Vorstehersitz übernahm Pfarrer Krammer die Pfarreiengemeinschaft.

Pfarrhelferin Carmen Leimer begrüßte im Namen aller Haupt- und Ehrenamtlichen Mitarbeiter der drei Pfarreien ihren neuen Vorgesetzten. Die evangelische Kirche war mit Pfarrer Markus Maiwald und Steffen Maly-Motta vertreten. Pfarrer Maiwald hieß ihn herzlich willkommen und freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit.
Die letzten Worte im Gottesdienst gehörten Pfarrer Gerhard Krammer. Er verlautbarte, dass er noch kein „Regierungsprogramm“ habe, aber ihm das wichtigste das ehrliche Miteinander sei. Und als Untermalung lud er alle Anwesenden zum anschließenden Empfang in den Bürgersaal ein.

Beim Auszug aus der Kirche bildeten die Ministranten und Geistlichen ein Spalier durch das Pfarrer Krammer unter Jubel durchzog. Danach ging es zu dem von den Pfarrgemeinderäten dekorierten und vorbereiteten Bürgersaal. Dort wurde er von den Kirchenverwaltungen, dem Bürgermeister Michael Higl und dem stellvertretenden Landrat Heinz Liebert herzlich im Markt Meitingen willkommen geheissen. Im Beisein seiner neuen aber auch Teilen seiner alten Pfarreien feierte man den gelungenen Einstand.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 07.11.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.